Allegro – Polnischer Marktführer betritt die deutsche E-Commerce Bühne

Der polnische Marktführer Allegro hat seinen eigenen Marktplatz nun auch in Deutschland gestartet. Der Zeitpunkt kommt für viele Beobachter überraschend. Noch ist unklar, ob sich der Online-Marktplatz, der in Polen große Erfolge feiert, hierzulande wird durchsetzen können. Auf viele Alleinstellungsmerkmale, die Allegro in Polen auszeichnen und beliebt machen, muss das Unternehmen in Deutschland nämlich verzichten.

Dieses Konzept verfolgt Allegro

Allegro hat dereinst als Online-Auktionsbörse begonnen und ist heutzutage der bedeutendste Online-Marktplatz Polens. Nach eigenen Angaben hat Allegro 14 Million Kunden und verkauft täglich etwa 1 Million Artikel. Allerdings sind es fast ausschließlich polnische Händler, die ihre Waren auf der Plattform anbieten. 400 von diesen exportieren auch nach Deutschland und tragen die Expansion des Unternehmens entsprechend mit. Der Zeitpunkt für den deutschen Markteintritt hat viele überrascht, da Allegro hierzulande noch nahezu unbekannt ist und bisher keinen großen Player im E-Commerce darstellt. Eventuell hängt die Entscheidung aber mit dem Ausscheiden des schwedischen Marktplatzes Fyndig aus dem deutschen Markt zusammen. Prinzipiell ist die Entscheidung für eine Expansion jedoch nur konsequent. Allegro verfolgt bereits seit Längerem einen Kurs der Internationalisierung. So ist das Unternehmen beispielsweise bereits in Russland, Tschechien, Ungarn und der Ukraine vertreten.

Allegros Alleinstellungsmerkmale in Polen fallen in Deutschland weg

- Anzeige -

Der Erfolg von Allegro in Polen ist auf diverse Alleinstellungsmerkmale zurückzuführen, die das Unternehmen in seinem Heimatland hat. So arbeitet das Unternehmen eng mit seinen Händlern zusammen und bietet diesen zahlreiche Werbemöglichkeiten und einen eigenen Payment-Dienst. Individuelle Lösungen werden angeboten, um eine auf Dauer angelegte Zusammenarbeit zu erreichen. Des Weiteren bietet der Marktplatz mit „Allegro Inpost“ einen eigenen Zustelldienst an. Händler und Kunden können so verschiedene Zustellgeschwindigkeiten nutzen und profitieren wiederum von individuellen, von der Post unabhängigen Konzepten. Diese Alleinstellungsmerkmale fallen in Deutschland weg und helfen dem Unternehmen nicht dabei, sich zu profilieren und von der Konkurrenz abzusetzen. Die Verkaufskonditionen bleiben allerdings vermutlich gleich. So werden die Verkaufsgebühren in Polen liegen und es fallen pro Verkauf Gebühren in Höhe von 0,25 Zloty an. Offizielle Angaben über das Konzept von Allegro und die für Deutschland geplanten Konditionen gibt es allerdings noch nicht.

Der Aufbau des Allegro-Marktplatzes beginnt in Deutschland ganz von vorn

Einen Erfolgsbonus erhält Allegro bei seiner Expansion nach Deutschland nicht. Bloß weil das Unternehmen in Polen etabliert ist und sich zum Marktführer hochgearbeitet hat, fällt der Einstieg in den deutschen Markt nicht leichter. Zwar kann die sehr gute deutsche Infrastruktur genutzt werden, um Händler und Kunden zueinander zu bringen, weitere Vorteile bestehen aber nicht. Die großen Marktanteile, die Allegro in Polen besitzt, haben in Deutschland wenig Bedeutung. Das Unternehmen ist weitestgehend unbekannt und muss erst einmal potentielle Kunden erreichen. Hierfür wird wohl eine groß angelegte Werbekampagne notwendig sein.

In diesem Zusammenhang wird das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit deutschen Händlern setzen. Eine reine Kooperation mit polnischen Partnern, wie sie aktuell betrieben wird, dürfte nicht zukunftsfähig sein. Es gilt also, Vertrauen bei deutschen Händlern und Kunden zu gewinnen, das unter dem Ausscheiden von Fyndig aus dem deutschen Markt doch sehr gelitten hat. Hierfür sind ganz unterschiedliche Strategien notwendig, ein eigener Paketdienst wird in Deutschland in absehbarer Zeit aber nicht realisiert werden.

- Anzeige -
- Anzeige -

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Lieferzeiten – diese Angaben sind rechtmäßig und sinnvoll

Die Verbraucherrichtlinie von 2014 verlangt klar, dass Onlinehändler angeben müssen, wann ihre Ware beim Kunden ankommt oder bis wann eine Dienstleistung erbracht sein wird....

Profitieren Online-Shops von personalisierten Paketbeilagen

In der heutigen Zeit wird es für Betreiber von Online-Shops immer wichtiger, mit effektiven Marketing-Strategien nicht nur Neukunden zu gewinnen, sondern auch Bestandskunden dauerhaft...

Neue .shop-Domain – vielfältige Möglichkeiten für Unternehmen im E-Commerce

Seit gestern, 26. September, können sich Shopbetreiber die neuen .shop-Domains sichern. Diese bieten eine gute Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben, neue Kunden zu...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge