Dynamische Preisgestaltung – so oft passen Onlinehändler ihre Preise an

Stillstand ist der Tod: Das gilt nicht zuletzt für den E-Commerce. Deswegen sind Preise im Onlinehandel einem ständigen Wandel unterzogen. Prisync hat nun eine Testreihe durchgeführt, um herauszufinden, wie oft Internationale Marktplätze an der Preisschraube drehen. Als Vergleichswert wurde hierfür Amazon herangezogen. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass die Preisanpassungen von Marktplatz zu Marktplatz stark variieren. In Zukunft soll die Untersuchung ausgeweitet werden.

So kommt Prisync zu seinen Ergebnissen

- Anzeige -

Der Onlineriese Amazon nimmt gigantische Preisanpassungen an seinem Sortiment vor. Täglich werden etwa 15-20% des gesamten Sortiments einer Neukalkulation unterzogen. Prisync hat nun in einer Untersuchung 11 Internationale Marktplätze unter die Lupe genommen, die als die größten Amazon-Konkurrenten gelten. Das Ziel war es, herauszufinden, ob diese ebenfalls mit dynamischer Preisgestaltung arbeiten. Zu diesem Zweck wurden die Preisanpassungen an ein paar tausend Artikeln aus dem Sortiment der Marktplätze sieben Tage lang beobachtet. Die Summe der Anpassungen wurde dann durch sieben geteilt, um zu einem durchschnittlichen Tageswert zu kommen. Als Vergleichswert wurden die Preisanpassungen von Amazon herangezogen.

Die Preisanpassungen im Überblick

Die Untersuchung von Prisync hat gezeigt, dass alle ausgewählten Marktplätze mit dynamischer Preigestaltung arbeiten, allerdings mit unterschiedlicher Intensität. Die häufigsten Anpassungen wurden in Frakreich und Russland vorgenommen. Der Marktplatz „Rue Du Commerce“ hat täglich 30,4 % der Preise seiner Produkte angepasst. Das bedeutet, dass nahezu jeder dritte Artikel einer Preisschwankung unterlag. Demgegenüber hat „Ozon.ru“ eine Anpassungsquote von 25,8 % aufzuweisen. Diese beiden Marktplätze liegen somit deutlich über dem Vergleichswert von Amazon. Ebenfalls ein großer Player in Sachen dynamische Preisgestaltung ist Italien. So nimmt der Marktplatz „Eprice“ täglich an 24 % seiner Artikel Preisänderungen vor.

Die restlichen Marktplätze sind in Sachen Preisgestaltung hingegen deutlich zurückhaltender als Amazon. So nimmt der deutsche Vertreter „OTTO“ lediglich an 9,3 % seiner Artikel Preisanpassungen vor. Am wenigsten wird von diesem Verfahren in Rumänien und Norwegen Gebrauch gemacht. Während der rumänische Marktplatz „Rumag“ noch an 2,5 % seiner Artikel tägliche Preisänderungen vornimmt, sind es beim norwegischen Konkurrenten „Komplett“ gerade einmal 1,3 %. Diese Ergebnisse legen nahe, dass die dynamische Preisgestaltung ein wesentliches, aber längst nicht das allein entscheidende Erfolgskriterium im E-Commerce ist.

Die Untersuchung wird fortgeführt

- Anzeige -

Prisync möchte seine Untersuchung in naher Zukunft weiterführen und intensivieren. Denn aktuell geben die erhobenen Daten nur einen ersten Eindruck von den Strategien der Marktplätze. Das liegt daran, dass aktuell nur ein Bruchteil des Sortiments über einen vergleichsweise kurzen Zeitraum hinweg beobachtet wurde. Bei zukünftigen Untersuchungen wird die Menge an Artikeln, die in die Betrachtung einfließen, somit deutlich erhöht und der Beobachtungszeitraum verlängert. Hierdurch soll ein umfassenderes Bild der Preisgestaltung im Onlinehandel gewonnen werden. Händler können diese Werte dann nutzen, um ihre eigene Preispolitik zu optimieren und die dynamische Preisgestaltung besser für sich zu nutzen.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....
AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Agentur freshcells launcht Reiseportal für Fischer-Gruppe

eTravel ist das neue tschechische Reiseportal der Fischer-Gruppe und bietet eines der umfassendsten Angebote im tschechischen Markt. Der Online-Reisemarkt ist zunehmend stark umkämpft. Vorteile haben...

XOVI´s Online Marketing Suite mit neuen Funktionen

Die Xovi online marketing Suite hat nun neue, sehr interessante Funktionen bekommen, die das Tool immer mehr zum Schweizer Taschenmesser der Branche werden lassen....

US-Händler in Europa – der deutsche Markt ist für internationale E-Commerce-Händler interessant

Viele US-amerikanische Händler sehen in Europa einen der wichtigsten Wachstumsmärkte der Zukunft des E-Commerce. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Internationalizing Your Brand in...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge