Die Abkürzung zur Digitalisierung

PRESSEMITTEILUNG

Low-Code-Digitalisierungsplattform Allisa erleichtert Einstieg in die Digitalisierung

Die Corona-Krise verstärkt den Digitalisierungsdruck auf die Privatwirtschaft und die Öffentliche Verwaltung. Doch wie können Unternehmen und Behörden eingefahrene, oft noch papierbasierte Abläufe schnell, sicher und nachhaltig digitalisieren? Vier logische Elemente reichen aus, um mit der Low-Code-Plattform Allisa Geschäftsprozesse aller Art zu konfigurieren. Die software übersetzt sie direkt in eine ausführbare Cloud-Anwendung.

Norderstedt, Mai 2020 – Nie war die digitale Kommunikation so wichtig wie in Zeiten des Lock-Down. Nicht nur Unternehmen, auch Ämter und Behörden stehen vor der Notwendigkeit, schnell entsprechende Lösungen zu implementieren, die trotzdem Bestand haben. Software-Hersteller Allisa sieht deshalb ein wachsendes Interesse an seiner Low-Code-Plattform Allisa, die genau das ermöglicht: Ausführbare Software-Anwendungen für komplexe, variantenreiche Prozesse ohne aufwändige Prozessmodellierung und Programmierung zu erzeugen, indem man sie einfach konfiguriert.

- Anzeige -

Gemeinsam mit Partnern unterstützt Allisa die öffentliche Hand bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Die Experten der Hamburger Fachberatung con_sens Consulting haben auf Basis der Allisa-Plattform ein Service-Portal aufgebaut, über das Menschen, die in ihren job verloren haben, Arbeitslosengeld II online beantragen können. Die Antragsteller werden menügeführt durch den Antrag geleitet, damit sie ihn möglichst vollständig und korrekt ausfüllen, was die Bearbeitung vereinfacht und beschleunigt. Die Jobcenter erhalten die Anträge mit den hochgeladenen Anlagen als PDF-Dokument per E-Mail oder über eine elektronische Schnittstelle. Die Software läuft als Service auf einem DSGVO-konformen Server in der Cloud.

Komplexe Prozesse in kürzester Zeit digitalisieren

„Mit der Allisa Low-Code-Plattform digitalisieren wir binnen weniger Tage komplexe Vorgänge der öffentlichen Verwaltung, ohne dafür eine Zeile Code schreiben zu müssen“, sagt Dr. Georg Barzel, geschäftsführender Gesellschafter von con_sens Consulting. „Die Abläufe werden einschließlich aller Sonderfälle durch eine Kombination von Zuständen, Aktionen und Regeln beschrieben und können über ein einfach zu bedienendes Web-Portal sofort ausgeführt werden. Das unterscheidet Allisa ganz wesentlich von anderen Low-Code-Plattformen.“

Prof. Dr. Dino Schubert von der OptiSo Unternehmensberatung in Braunschweig bestätigt die positive Einschätzung der Allisa-Plattform. OptiSo berät und unterstützt Kommunen derzeit bei der Umstellung ihrer Steuersystematik nach der Neuregelung des §2b des Umsatzsteuergesetzes. Sie besagt, dass künftig alle privatrechtlichen Tätigkeiten der Kommunen und kommunalen Betriebe umsatzsteuerpflichtig werden können. Dasselbe gilt für viele öffentlich-rechtliche Entgelte. Das Beratungshaus stellt Kämmerern und Steuerfachstellen auf Basis von Allisa ein Tax Compliance Management-System zur Verfügung, das sie der bei der Erfassung, Bewertung, Überwachung und Minimierung steuerlicher Risiken durch entsprechende Workflows unterstützt. „Um die Standards nach IDW PS 980 abzubilden, sei keine aufwendige Prozessmodellierung erforderlich gewesen“, sagt Schubert.

- Anzeige -

Die Allisa-Plattform kann nicht nur für die einfache Erstellung von digitalen Anwendungen für die öffentliche Verwaltung genutzt werden. Sie eignet sich genauso gut für die Digitalisierung beliebiger Geschäftsprozesse in der Industrie und anderen Branchen. So entwickelt das Team von Allisa mit Unterstützung renommierter Partner aus Software-Industrie und Consulting derzeit eine Lösung für den Finanzbereich. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen die von Bund und Ländern zur Bewältigung der COVID-19-Krise bereitgestellten Kredite bei den ausführenden Finanzdienstleistern schnell und sicher beantragen. „Wir versprechen uns davon viel Rückenwind“, sagt Allisa-Geschäftsführer Christof Langer. „Denn die Partner haben erkannt, wie vielseitig unsere Low-Code-Plattform einsetzbar ist.“

Allisa Low-Code-Plattform
Mit der Allisa Low-Code-Plattform können selbst komplexe Vorgänge der öffentlichen Verwaltung binnen weniger Tage digitalisiert werden, ohne dafür eine Zeile Code schreiben zu müssen. (Bild: olegdudko/123rf.com)

Die Allisa UG mit Sitz in Norderstedt ist ein junger, unabhängiger mittelständischer Softwarehersteller und Cloud-Plattform-Betreiber, der seine Software und Plattform zu „100% Made in Germany“ in Schleswig-Holstein entwickelt und selbst sowie über Implementierungspartner vermarktet und projektiert. Die eigene, DSGVO-konforme Cloud wird in Hamburg betrieben. Der Kern der Low-Code-Plattform „Allisa“ basiert auf einer eigenen, International patentierten Technologie – genannt „SONAL®-Technology“. Mittels dieser neuartigen und dennoch bereits langjährig bewährten Technologie ist es möglich, ohne Programmierung sowohl variantenreiche (und agile) Prozesse zu digitalisieren als auch Prozesse und Entscheidungen zu automatisieren und direkt auf der Allisa Plattform als kundenspezifische Lösungen in Betrieb zu nehmen. An der eigenen Allisa Academy werden jeden Monat sogenannte Low-Code-Developer (bzw. Citizen Developer) von interessierten Kunden und Partnern in der Methodik der Vorgehensweise und in der Anwendung ausgebildet und zertifiziert.

Anbieter: PresSEAgentur:
Allisa UG (haftungsbeschränkt) Graf & Creative pr
Segeberger Chaussee 275 Robert-Bosch-Straße 7
D-22851 Norderstedt D-64293 Darmstadt
Tel.: +49 (0) 40 28 48 405 00 Tel.: +49 (0) 61 51 / 42 87 91-0
Kontakt: Herr Christof Langer Fax: +49 (0) 61 51 / 42 87 91-9
E-Mail: info@allisa.Software E-Mail: info@guc.biz
Internet: www.allisa.Software Internet: www.pr-box.de

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.
AnzeigeDie Abkürzung zur Digitalisierung | digital-magazin.de
Anzeige

Beliebte Beiträge

LEGO kommt dank Digitalisierung gut durch die Krise

Der dänische Spielzeughersteller LEGO hat es trotz Lockdowns und Corona-Krise geschafft, seine Umsätze deutlich zu erhöhen. Dies wurde unter anderem dadurch erreicht, dass der...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

- Anzeige -Die Abkürzung zur Digitalisierung | digital-magazin.de

Veranstaltungen

- Anzeige -Die Abkürzung zur Digitalisierung | digital-magazin.de

Ähnliche Beiträge