Cannabis im E-Commerce – Onlinehandel eröffnet neue Märkte  

Dass der Onlinehandel teils auch kuriose Blüten trägt, wird an der wachsenden Zahl an Onlineshops für Cannabis deutlich. Während man sich einen Cannabis-Shop in deutschen Innenstädten und Fußgängerzonen eher schwer vorstellen kann, ist das im E-Commerce überhaupt kein Problem. Kundinnen und Kunden finden die Angebote durchaus interessant. Ihnen ist aber wichtig, dass die Onlinehändler seriös sind und hochwertige Produkte anbieten. Das ist im E-Commerce besonders wichtig, da hier keine Qualitätsprüfung in einem Ladengeschäft möglich ist.

Die gesetzliche Regelung in Deutschland

Der Handel mit Cannabis und speziell CBD-Cannabis-Produkten ist in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen völlig legal. Wichtig ist, dass die angebotenen Produkte einen THC-Gehalt von 0,2% nicht überschreiten. Denn während THC ein Rauschmittel mit Suchtpotenzial ist, hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften. Allerdings wird CBD nachgesagt, dass es sich positiv auf den Körper auswirken könne und eine pharmakologische Wirkung hätte – im besonderen als schmerzlinderndes Mittel. Entsprechend sind CBD-Produkte teilweise stark nachgefragt.

Es gibt CBD in ganz unterschiedlichen Ausprägungen und Darreichungsformen. Neben den CBD-Ölen sind zum Beispiel auch CBD-Tees und die reinen CBD Blüten zu haben. Die Rechtslage zu CBD-Tees und CBD-Blüten ist in Deutschland nicht ganz klar. Die Onlinehändler betonen, dass sie ihre Produkte völlig legal anbieten. Allerdings darf in Deutschland der Verkauf von CBD-Blüten nur „gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken“ dienen. Wie genau diese Vorgabe auszulegen ist, haben die Gerichte bisher noch nicht geklärt. Daher ist der Verkauf von CBD-Blüten grundsätzlich erst einmal nicht verboten.

Neue Märkte dank der Digitalisierung

Dass CBD-Blüten im Internet angeboten werden, zeigt, dass im Internet immer wieder ganz neue Märkte entstehen. Ein Verkauf von CBD-Blüten oder CBD-Ölen in einem Ladengeschäft ist eher schwer vorstellbar. In einem Onlinegeschäft haben Kundinnen und Kunden aber keine Hemmungen, sich die von ihnen gewünschten Blüten zu bestellen. Das liegt einerseits an der vermeintlichen Anonymität im E-Commerce und andererseits an den bequemen Bestellmöglichkeiten.

Denn natürlich ist es sehr angenehm, CBD-Blüten vom Sofa aus oder beim Fahren mit dem Bus zu bestellen. Für die Onlinehändler ist es wichtig, ihre Shops möglichst nutzerfreundlich zu gestalten. Das bedeutet unter anderem, dass die Kundinnen und Kunden ihre Produkte per Smartphone leicht vergleichen und bestellen können sollten. Denn immer mehr Interessierte bestellen interessante Produkte seltener über den PC als über das Smartphone.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski
Patrick Tarkowski ist studierter Germanist und Anglist und arbeitet bereits seit 2008 als Autor für Onlineshops und Unternehmen. Er ist in ganz unterschiedlichen Themengebieten beheimatet, kennt sich aber speziell in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing, Familie und Erziehung sowie SEO aus. Neben Fachtexten schreibt er eigene E-Books, Theaterstücke und Romane und entwickelt Unterrichtsmaterialien.
AnzeigeWerbung in Podcasts

Veranstaltungen

Nexus 2020 – Vollgas am Nürburgring

Das dritte E-Commerce Event des Händlerbundes findet im kommenden Jahr unter einem neuen Namen statt: NEXUS. In insgesamt vier Themenwelten beschäftigen sich Expertinnen und...

Command Control – Cyber Resilience neu gedacht

Das Expertentreffen Command Control findet im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal statt. Der Gipfel beschäftigt sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit und nimmt in...

merchantday 2020 – Die Marktplatz-Konferenz zum E-Commerce

Der merchantday hat sich seit dem ersten Event im Jahr 2017 zu einem viel beachteten Branchenevent zum Thema E-Commerce entwickelt. Alljährlich nehmen mehrere hundert...

E-Commerce-Day 2020 – eine Institution in Köln

Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr der E-Commerce-Day in Köln statt. Das Event hat sich zu einem Pflichtprogramm für alle Player im...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das?

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Die Metajobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben sich recht eindeutige...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für die Führungskräfte...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

digital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge