Cannabis im E-Commerce – Onlinehandel eröffnet neue Märkte  

Cannabis im E-Commerce
Montage: digital-magazin.de, Originalbild: Ayehab – stock.adobe.com

Dass der Onlinehandel teils auch kuriose Blüten trägt, wird an der wachsenden Zahl an Onlineshops für Cannabis deutlich. Während man sich einen Cannabis-Shop in deutschen Innenstädten und Fußgängerzonen eher schwer vorstellen kann, ist das im E-Commerce überhaupt kein Problem. Kundinnen und Kunden finden die Angebote durchaus interessant. Ihnen ist aber wichtig, dass die Onlinehändler seriös sind und hochwertige Produkte anbieten. Das ist im E-Commerce besonders wichtig, da hier keine Qualitätsprüfung in einem Ladengeschäft möglich ist.

Die gesetzliche Regelung in Deutschland

Der Handel mit Cannabis und speziell CBD-Cannabis-Produkten ist in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen völlig legal. Wichtig ist, dass die angebotenen Produkte einen THC-Gehalt von 0,2% nicht überschreiten. Denn während THC ein Rauschmittel mit Suchtpotenzial ist, hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften. Allerdings wird CBD nachgesagt, dass es sich positiv auf den Körper auswirken könne und eine pharmakologische Wirkung hätte – im besonderen als schmerzlinderndes Mittel. Entsprechend sind CBD-Produkte teilweise stark nachgefragt.

Es gibt CBD in ganz unterschiedlichen Ausprägungen und Darreichungsformen. Neben den CBD-Ölen sind zum Beispiel auch CBD-Tees und die reinen CBD Blüten zu haben. Die Rechtslage zu CBD-Tees und CBD-Blüten ist in Deutschland nicht ganz klar. Die Onlinehändler betonen, dass sie ihre Produkte völlig legal anbieten. Allerdings darf in Deutschland der Verkauf von CBD-Blüten nur „gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken“ dienen. Wie genau diese Vorgabe auszulegen ist, haben die Gerichte bisher noch nicht geklärt. Daher ist der Verkauf von CBD-Blüten grundsätzlich erst einmal nicht verboten.

Neue Märkte dank der Digitalisierung

Dass CBD-Blüten im Internet angeboten werden, zeigt, dass im Internet immer wieder ganz neue Märkte entstehen. Ein Verkauf von CBD-Blüten oder CBD-Ölen in einem Ladengeschäft ist eher schwer vorstellbar. In einem Onlinegeschäft haben Kundinnen und Kunden aber keine Hemmungen, sich die von ihnen gewünschten Blüten zu bestellen. Das liegt einerseits an der vermeintlichen Anonymität im E-Commerce und andererseits an den bequemen Bestellmöglichkeiten.

Denn natürlich ist es sehr angenehm, CBD-Blüten vom Sofa aus oder beim Fahren mit dem Bus zu bestellen. Für die Onlinehändler ist es wichtig, ihre Shops möglichst nutzerfreundlich zu gestalten. Das bedeutet unter anderem, dass die Kundinnen und Kunden ihre Produkte per Smartphone leicht vergleichen und bestellen können sollten. Denn immer mehr Interessierte bestellen interessante Produkte seltener über den PC als über das Smartphone.

Hinterlassen Sie einen Kommentar und starten Sie eine Diskussion!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei