Amazon PPC Keyword Recherche – So erreichen Sie alle Ihre Kunden mit „Gesponserte Produkte“ Werbekampagnen

Dieser Gastartikel wurde verfasst von Franz Jordan, Gründer und Geschäftsführer von Marketplace Analytics

Aktuell werden viele relevante Keywords auf Amazon noch nicht durch „Gesponserte Produkte“ Kampagnen abgedeckt. Viele Händler nutzen also noch nicht das volle Potenzial von Amazon PPC. Eine gute Keyword-Recherche bietet die Möglichkeit, die Reichweite der eigenen PPC Kampagnen zu erhöhen und seine Produkte bei relevanten Keywords zu platzieren, bei denen es keine oder nur wenig Konkurrenz und damit geringe Klickpreise gibt. Dieser Artikel stellt verschiedene wirkungsvolle Ansätze zur Keyword-Recherche für Amazon PPC Kampagnen vor.

Maximale Reichweite erzielen mit guter Keyword-Recherche

- Anzeige -

Eine gute Keyword-Recherche ist die Voraussetzung um alle potenziellen Kunden über Gesponserte Produkte Kampagnen erreichen zu können. Nur wenn man auch auf alle relevanten Keywords bietet, kann man auch überall mit seinen Werbeanzeigen erscheinen.

Dieser Artikel stellt verschiedene wirkungsvolle Ansätze zur Keyword-Recherche für Amazon PPC Kampagnen vor.

Amazon PPC Keyword-Recherche: 4 wirkungsvolle Ansätze

Automatisierte Keyword Recherche mit automatischen PPC Kampagnen

Eine Möglichkeit, um für die Keyword-Recherche minimalen Aufwand zu betreiben sind automatische Gesponserte Produkte Kampagnen. Hierbei entscheidet Amazon auf Basis der Produktinformationen (unter anderem Titel, Attribute, Allgemeine Schlüsselwörter sowie Kategorie des Produkts und Shopping Historie des Kunden) vollständig selbstständig, bei welchen Suchanfragen die Werbeanzeigen ausgespielt werden. Händler müssen lediglich ein Budget für die Kampagne und ein Standardgebot für den Klickpreis festlegen, aber selbst keine Keywords recherchieren.

- Anzeige -

Standardgebot für den Klickpreis festlegen

Automatische Kampagnen haben jedoch leider auch einen Nachteil: Im Rahmen der automatischen Anzeigenaussteuerung werden die Werbeanzeigen auch bei vielen irrelevanten Suchanfragen gezeigt. Das kann zu vielen unnötigen Klicks und Kosten führen. Das Standardgebot für den Klickpreis einer automatischen Kampagne sollte deshalb eher niedrig angesetzt werden. Außerdem sollten regelmäßig irrelevante Suchbegriffe über negative Keywords von der Anzeigenschaltung ausgeschlossen werden.

Die besten Suchbegriffe können darüber hinaus regelmäßig als Keywords in eine separate manuelle Kampagne überführt werden, wo sie über eine genauere Steuerung der Anzeigenstreuung und die Abgabe eines keywordspezifischen Gebots auf die höchste Profitabilität optimiert werden können. Die Suchbegriffe können über den Suchbegriffbericht in Seller Central (Export als CSV Datei) oder in einem Amazon PPC Tool (z.B. PPC Manager von Marketplace Analytics) eingesehen werden.

- Anzeige -

Im Vergleich zu einer automatischen Keyword-Recherche bedeutet eine manuelle Keyword-Recherche mehr Aufwand. Sie hat aber den Vorteil, dass man hier irrelevante Keywords schon von Anfang an ausschließen kann und dadurch unnötige Kosten vermeidet. Außerdem findet man in einer gründlichen eigenen Recherche sehr wahrscheinlich weitere Keywords, die Amazon in einer automatischen Kampagne nicht auswählen würde.

Für die manuelle Recherche gibt es die folgenden wirkungsvollen Ansätze.

Sonar: Kostenloses Tool zur Amazon Keyword Recherche

Sonar von Marketplace Analytics ist ein kostenloses Tool zur Amazon Keyword Recherche, das speziell für Amazon Händler entwickelt wurde. Sonar bietet eine Datenbank mit Mio. echter Suchanfragen von Amazon Kunden, in der Keywords für Amazon Werbekampagnen recherchiert werden können. Zu diesen Keywords liefert Sonar außerdem das jeweilige Amazon Suchvolumen.

Aktuell können mit Sonar Keywords für alle europäischen Marktplätze (DE, UK, FR, IT, ES) und für Amazon.com recherchiert werden.

Amazon Keyword Recherche Tool

Sonar bietet dabei die folgenden Suchoptionen:

  1. Keyword: Sonar schlägt Keywords vor, die das eingegebene Ausgangskeyword enthalten. Für das Keyword „Aktentasche“ liefert Sonar z. B. die Vorschläge „Aktentasche Leder Herren“, „Aktentasche DIN a4“ oder „Damen Aktentasche groß“
  2. Erweitert: Sonar schlägt nicht nur Keywords vor, die das Ausgangskeyword enthalten, sondern zusätzlich auch sinnverwandte Keywords. Für das Ausgangskeyword „Aktentasche“ schlägt Sonar z. B. auch die Keywords „Businesstasche“, „Arbeitstasche“, „Dokumentenmappe“, „Umhängetasche“ oder „Lehrertasche“ vor.
  3. ASIN Rückwärtssuche: Sonar zeigt an, bei welchen Keywords das Produkt mit der eingegeben ASIN organisch rankt und bei welchen Keywords Amazon PPC Anzeigen für das Produkt erscheinen. Auf diese Weise lässt sich recherchieren, welche Keywords Wettbewerber in ihren Produkten verwenden und bei welchen Keywords sie Anzeigen schalten.
  4. Translate: Wie oben beschrieben kann man mit Sonar Keywords in Landessprache für alle europäischen Marktplätze sowie Amazon.com recherchieren. Im Translate Modus kann man dabei sogar ein deutsches Keyword eingeben und bekommt Keywords in Landessprache für den gewählten Zielmarktplatz. Mit dem Keyword „Aktentasche“ erhält man z. B. für Amazon.es die Keywords „maletín“, „portafolios mujer“ oder „maletín trabajo“.

Alle Keyword Vorschläge können als CSV Datei heruntergeladen werden um sie z.B. in Excel auszuwerten. Nachdem alle relevanten Keywords ausgewählt wurden, können sie per Kopieren+Einfügen zu einer Gesponserte Produkte Kampagne hinzugefügt werden.

Keywords bei Wettbewerbern recherchieren

Wenn man sich die Produktseiten seiner Wettbewerber anschaut, findet man häufig weitere Keywords, die man in seine Werbekampagnen integrieren kann. Dazu startet man einfach eine Suche mit einem zentralen Keyword des Produkts auf Amazon und analysiert anschließend die Produktseiten der Wettbewerber Produkte (Titel, Attribute, Beschreibung, ggf. auch Kundenrezensionen).

Amazon-keyword-recherche bei Wettbewerber

Amazon Autovervollständigung nutzen

Mit der Amazon Autovervollständigung kann man Amazon selbst als Quelle für die Keyword-Recherche nutzen. In der Autovervollständigung zeigt Amazon Keywords an, die regelmäßig von Kunden gesucht werden, sodass man hier sehr relevante Keyword Vorschläge erhält. Um die Recherche zu starten, gibt man ein Keyword in das Amazon Suchfeld ein. Amazon zeigt daraufhin dazu passende, ähnliche Suchanfragen an. Indem man zusätzlich zum Keyword z. B. die Buchstaben A-Z eingibt, erhält man noch weitere Keyword Vorschläge.

. In der Autovervollständigung zeigt Amazon Keywords an

Durch Keyword-Recherche das volle Potenzial von Gesponserte Produkte ausschöpfen

Aktuell werden viele relevante Keywords auf Amazon noch nicht durch Gesponserte Produkte Kampagnen abgedeckt. Viele Händler nutzen also noch nicht das volle Potenzial von Amazon PPC. Eine gute Keyword-Recherche bietet die Möglichkeit, die Reichweite der eigenen PPC Kampagnen zu erhöhen und seine Produkte bei relevanten Keywords zu platzieren, bei denen es keine oder nur wenig Konkurrenz und damit geringe Klickpreise gibt.

Dieser Gastartikel wurde verfasst von Franz Jordan, Marketplace Analytics.

Über Marketplace Analytics:

Marketplace Analytics ToolMarketplace Analytics ist die führende Analyse- und Optimierungsplattform um den Erfolg auf Amazon zu steigern. Sie wird von Amazon Händlern ebenso wie von Internationalen Marken genutzt um Rankings und Werbekampagnen zu optimieren, Produktrezensionen zu managen, Wettbewerber zu beobachten und mehr.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts
Anzeige

Beliebte Beiträge

Shop Usability Awards 2017 – Onlineshops können sich noch bis April bewerben

Mit dem Shop Usability Awary werden jährlich die ansprechendsten und innovativsten Onlineshops Deutschlands ausgezeichnet. Für 2017 können sich die Shops für einen Award in...

Kundengewinnung – Kundenbindung und wie dabei Werbeartikel helfen können

Kundengewinnung und Kundenbindung sind für alle Unternehmen relevant, ganz gleich ob sie im Online- oder Offlinebereich tätig sind. Werbeartikel sind ein legitimes Hilfsmittel, um...

Website A/B-Tests: Negative Ergebnisse sparen richtig viel Geld

Häufig schrecken Unternehmen davor zurück, mit Website-Tests ihren Webauftritt zu optimieren. Sie fürchten negative Ergebnisse beziehungsweise gescheiterte Tests. Dabei sind gerade die negativen Ergebnisse...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Großes E-Logistik Event: DELIVER

Wichtig! Update zum Event (04.09.2020) Aufgrund des Coronavirus wird das große E-Logistik Event DELIVER am 8. und 9. Oktober 2020 komplett digital abgehalten. Die nächste...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge