5G Mobilfunkstandard: Die unverzichtbare Datenautobahn Richtung Industrie 4.0

5G-Mobilfunkstandard hält die deutsche Wirtschaft globalisierungstauglich. Eine unvergleichbar schnellere Übertragungsrate macht den Datenaustausch in Echtzeit möglich. Damit stehen den Unternehmen bisher ungekannte Möglichkeiten der Vernetzung und Informationsverwertung offen.


Bereit zum großen Sprung

Globalisierung bedeutet: Alles ändert sich, alles ist im Fluss – und zwar weltweit und sich gegenseitig beeinflussend. Grundlage dafür ist die Digitalisierung. Nur wer mit dem Ausbau des globusumspannenden Informationsnetzes Schritt hält, bleibt wirtschaftlich an der Spitze. Und je größere Sprünge die Technik macht, desto weiter wird jeder abgehängt, der nicht mitspringt. Denn die Märkte werden immer schneller umgebaut, die Technologie- und Innovationszyklen verkürzen sich. Um hier den Anschluss zu halten, braucht es vor allem zwei Maßnahmen: Die Digitalisierung in Schule und Ausbildung; und die nahtlose Kommunikation auf der Grundlage einer funktionsfähigen 5G-Technologie.

2019: Der Aufbruch in die neue digitale Revolution

Anzeige

Im Juni 2019 fiel der Startschuss für den Ausbau der 5G-Technologie. In diesem Monat ersteigerten vier große Mobilfunkanbieter von der Bundesregierung die 5G-Frequenzen. Seither wird der Infrastruktur-Ausbau für die schnelle Datenverarbeitung mit Macht vorangetrieben. Allein die Telekom hat bis 2020 in über 3.000 Gemeinden und Städten 5G-Antennen aktiviert. Gleichzeitig bauen die Kommunen ihr Glasfasernetz aus – die Voraussetzung für den schnellen Datenfluss. Unternehmen und öffentliche Institutionen treiben die 5G-Beschleunigung besonders voran. Sie haben verstanden, dass an dem technischen Ausbau ihr wirtschaftlicher Erfolg hängt.

5G ist ein Wirtschaftsturbo

Mehr Informationen. Schnellere Informationen. Besser vernetzte Informationen. Die Vorgängertechnologie der vierten Mobilfunkgeneration LTE überträgt 30 Megabit pro Sekunde. 5G schafft in der gleichen Zeit 10.000 Megabit. Damit kommen Daten in Echtzeit an. Die Bundesregierung zählt in einem Informationsblatt Vorteile des 5G Mobilfunkstandards auf:

  • komplexe Anwendungsbereiche in der Telemedizin und Rettungsmedizin
  • schnelleres und voraussichtlich preiswerteres Internet
  • Vernetzung mit smarten Geräten ohne Zeitverzögerung
  • intelligente Produktion

Der letzte Punkt dieser Aufzählung übt in den kommenden Jahren einen bedeutenden Einfluss auf den Wirtschaftsstandort Deutschland aus.

Das Campus-Netz verleiht Unternehmen Datenhoheit

Anzeige

Die großen Unternehmen wissen, was die Stunde geschlagen hat. Seit November 2019 vergibt die Bundesnetzagentur 5G-Frequenzen an die Industrie. Auf dieser Basis entstehen betriebseigene, sogenannte Campus-Netze. Das beschert den Firmen hohe Bandbreiten bei geringem Energiebedarf und eine starke Datensicherheit. Hier eine Auswahl großer deutscher Unternehmen, die den 5G Mobilfunkstandard bereits auf ihrem Werksgelände etabliert haben:

  • BASF
  • Audi
  • Daimler
  • Hamburger Hafen
  • Lufthansa
  • Deutsche Messe Köln

Man kann sagen: Die große deutsche Industrie und der Maschinen- und Anlagenbau beherrschen die Digitalisierung. Sie sind auf den Zug aufgesprungen und fahren unter Volldampf mit.

Informationsübertragung in Echtzeit

Der 5G Mobilfunkstandard macht Unternehmen flexibel wie nie zuvor. Alle Maschinen, Roboter, Lagerbestände, der Fuhrpark des Firmengeländes, die Zulieferer, die potenziellen Kunden, die Marktentwicklung und die Mitarbeiter werden miteinander vernetzt und tauschen ihre Informationen innerhalb von Sekundenbruchteilen aus.

Anzeige

Das firmeneigene 5G-Netz bleibt stabil, unbeeindruckt von Überlastungen oder Wartungsarbeiten des öffentlichen Netzes. Mit der 5G Technologie lassen sich fahrerlose Transportsysteme per Mobilfunk steuern. Bauteile, Maschinen und die Steuerungssoftware stehen in Echtzeit-Kommunikation. Das ermöglicht der Software, unverzüglich auf Probleme zu reagieren und die Produktionsstraßen entsprechend neu zu organisieren.

5G-generierte Kommunikationsprotokolle bringen den energieeffizienteren Einsatz von Sensoren auf den Weg. Einen großen Sprung nach vorne dürfte mit 5G die Augmented Reality machen. Zusatzinformationen werden kontextabhängig in die Datenbrillen der Techniker eingeblendet. Die hohen Datenübertragungsraten des 5G Mobilfunkstandards realisieren Einspielen von Bildern und ganzen Videos auf die Datenbrille. Voraussetzung für das ermüdungsfreie, nahtlose Arbeiten ist eine Latenz im Bereich weniger Millisekunden.

Dr. Bruno Jacobfeuerborn, der Vizepräsident des Verbandes der Deutschen Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE), nennt eine angestrebte Latenzzeit von einer Millisekunde. Diesen Benchmark leitet er von den Latenzzeiten des menschlichen Körpers ab: Das Auge reagiert mit einer Verzögerung von vier Millisekunden, der Magen sogar innerhalb von nur einer Millisekunde. Das, so Dr. Jacobfeuerborn, seien Werte, die es dem Menschen ermöglichen, auf Informationen sauber und organisch zu reagieren.

Der vernetzte Acker

Die 5G Technologie hat das Potenzial, den gesellschaftlichen und beruflichen Alltag zu transformieren. Das gilt für die private Kommunikation und Informationsbeschaffung, für das Konsumverhalten, den Straßenverkehr, die Medizin. In der Arbeitswelt wird nicht nur die klassische Industrie von der neuen Vernetztheit profitieren. Auf Baustellen wäre eine smarte Kommunikation aller Maschinen, einschließlich Dokumentation der Arbeitsschritte denkbar. In der Landwirtschaft könnte durch 5G ein umweltgerechtes Precision Farming, also die punktgenaue Ausbringung von Dünger und Saatgut, ermöglicht werden. Zur Erforschung der Möglichkeiten ist bereits 2019 in Sachsen das europaweit größte Versuchsfeld angelegt worden.

Fazit

Der 5G Mobilfunkstandard ist die Schlüsseltechnik auf dem Weg Richtung Industrie 4.0. Mit 5G entstehen neue Absatzchancen, neue Märkte, hochwertigere, individueller konzipierte Produkte und Dienstleistungen. Intelligente Produktionsverfahren werden durch 5G ebenso ermöglicht wie der zielgenauere Einsatz von Ressourcen. Auch das Thema Sicherheit wird mit 5G auf ein neues Level gehoben. Mit den Campus-Netzwerken bekommen die Unternehmen die Kontrolle über ihre Datensicherheit endlich in ihre eigenen Hände.

Empfehlung der Redaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Anzeige

Veranstaltungen

Anzeige

Ähnliche Beiträge