Die weltweit größten Händler 2017

Während Amazon im E-Commerce eine schier unschlagbare Instanz ist, hat der Onlineriese im weltweiten Händlervergleich noch einige Konkurrenten vor sich. Das zeigt das aktuelle Händler-Ranking, das das Beratungsunternehmen Deloitte aufgestellt hat. Hier zeigt sich deutlich, dass auch deutsche Unternehmen im weltweiten Handel erfolgreiche Player sind. Die zur Verfügung stehenden Daten sind hierbei sehr zuverlässig, aber nur bedingt aktuell.

Die Erhebung des Händler-Rankings

Das Beratungsunternehmen Deloitte hat eine Liste der 250 größten Händler erstellt und diese im Rahmen des „Global Powers of Retailing 2018“ vorgestellt. Auf dieser Liste sind all diejenigen Unternehmen vertreten, die einen Jahresumsatz von mindestens 3,6 Milliarden US.-Dollar machen. Hierbei gibt es aber Unterschiede in der Art der Datenerhebung. So wurden für das eigentliche Ranking die Jahresumsätze von 2016 als Grundlage genommen und keine Schätzungen für 2017. Das bedeutet, dass das Ranking auf sehr zuverlässigen, aber wenig aktuellen Daten beruht. Demgegenüber handelt es sich bei den Daten für das Ranking der Onlinehändler um Hochrechnungen der Jahresumsätze von 2017. Diese Daten sind aktueller, dafür aber weniger verlässlich.

Diese Unternehmen sind im Ranking vertreten

Unangefochten auf Platz 1 des Rankings sind die Wal-Mart Stores Inc. Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen Generalisten mit Schwerpunkt auf Lebensmitteln. Dasselbe gilt für die Platzierungen 2-4. Auf Platz 5 landet mit der Walgreens Boots Allianve, Inc zudem eine Drogerie beziehungsweise ein Supermarkt in dem Ranking. Amazon liegt trotz immensen Wachstums und beachtlicher Einnahmen aktuell lediglich auf Platz 6 des Rankings. Auf Platz 7 landet mit The Home Depot Inc ein Unternehmen für Hauseinrichtungsgegenstände und Möbel im Ranking. Die drei letzten Top 10 Plätze belegen die Aldi-Gruppe, der Supermarkt Carrefour S.A. und die Drogeriekette CVS Health Corporation.

Erstaunlich ist, dass vergleichsweise viele deutsche Unternehmen in dem Ranking vertreten sind. Hiervon sind sogar zwei unter den Top 10 zu finden. Neben der Schwarz Gruppe und der Aldi-Gruppe sind die Metro (Platz 16), Edeka (Platz 19), REWE (Platz 22), Otto (Platz 89), Dm (Platz 103), Rossmann (Platz 106), Zalando (Platz 227) und Intersport (Platz 250) vertreten. Die deutschen Unternehmen haben Deloitte zufolge ein Wachstum von 3,5% im Vergleich zur vorherigen Erhebung erreicht und machen einen Anteil von 6,8% am Gesamtretailumsatz aus.

Rang (Vorjahr) Unternehmen Land Umsatz 2013
(Mio. $)
1 (1) Wal-Mart Stores, Inc. USA 476.294
2 (3) Costco Wholesale Corporation USA 105.156
3 (4) Carrefour S.A. Frankreich 98.688
4 (6) Schwarz Unternehmens Treuhand KG Deutschland 98.662
5 (2) Tesco PLC UK 98.631
6 (5) The Kroger Co. USA 98.375
7 (7) Metro Ag* Deutschland 86.393
8 (9) Aldi Einkauf GmbH & Co. oHG** Deutschland 81.090
9 (8) The Home Depot, Inc. USA 78.812
10 (10) Target Corporation USA. 72.596
Gesamt     1.294.697

Datenquelle: deloitte.com

Klare Unterschiede im klassischen Handel und im E-Commerce

Die Erhebung zeigt klare Unterschiede im klassischen Handel und im E-Commerce. So ist Amazon in einem Ranking, in dem ausschließlich Onlinehändler vertreten sind, unangefochten auf Platz 1. Die Plätze 2-10 belegen demgegenüber der Generalist 360buy, Apple, Walmart, der Elektronikhändler Suning, die Otto Group, Tesco, die Generalisten Casino und Rakuten sowie der Elektronikhändler Newegg. Zudem ist Netflix in dem Ranking vertreten, obwohl es sich hierbei nicht um ein Handelsunternehmen handelt. Aus diesem Grund wird Netflix in einigen Erhebungen und Darstellungen des Rankings entfernt, sodass die nachfolgenden Unternehmen jeweils einen Platz aufsteigen.

Weltweites Händler-Ranking – Amazon belegt Platz 6
5 (100%) 1 vote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here