Was wurde eigentlich aus “The Grid”? Immer noch ein Traum oder die nahe Zukunft?

Jeder Online-Händler, Seitenbetreiber oder Blogger weiß, wie aufwändig es ist, eine eigene Homepage zu gestalten. Damals noch mehr als heute. Zumindest gibt es heutzutage einige kostenlose Shop-Systeme, vorgefertigte Templates und kostenfreie Module, die jedem ermöglichen, recht schnell und kostengünstig eine Internetpräsenz zu haben und sein E-Commerce-Business zu starten. Mit den Ansprüchen steigen aber die Ansprüche an das System, die Kosten, die Zeit und die Energie, die ein jeder in sein virtuelles Gesicht investiert. Da war aber mal eine Vision der perfekten Website, die sich selbst einrichtet, ein Projekt, das vor einem Jahr bereits viel diskutiert wurde: The Grid.

Die eigene Seite erstellen und dauerhaft pflegen

Jeder, der sich schon einmal eine eigene Seite erstellt hat, weiß, was das für eine Arbeit ist. Häufig holt man sich dafür jemanden anderen, der sich damit auskennt. Man ist dann aber irgendwie abhängig von dem Experten. In anderen Fällen fummelt man sich selbst hinein und schafft es, die einfachen Funktionen selbst auszuführen, sprich; neuen Content auf die Seiten zu bringen oder einen newsletter zu versenden. Doch wenn es umfangreicher wird, Updates eingespielt werden müssen oder Ähnliches, dann braucht man doch wieder Hilfe, außer man hat wirklich selbst sehr viel Zeit hinein gesteckt, um mit CMS-Systemen und HTML oder CSS-Codes umgehen zu können.

Heutzutage gibt es sehr einfache Baukästen, die einem ermöglichen relativ schnell eine Homepage oder eine Blog zu kreieren. Man wählt seine Templates, kann Farben und Formen verändern, na Sie wissen schon, für einen E-Commercer, alles nichts Neues. Falls Sie zu denjenigen gehören, die sich mit Skriptsprachen herumschlagen mussten oder zu denjenigen, die sich mit einem WYSIWYG-Programm, “what You see is what You get“, eine Seite gebaut haben, war und ist es trotzdem nicht einfach, zu entscheiden, wie man sich oder sein Unternehmen darstellen möchte.

Lesen Sie auch ...

Go-Digital Agenturen – auf dem Weg in eine digitale Zukunft

Der Staat hat die Zeichen der Zeit erkannt und treibt die digitale Transformation der Gesellschaft voran. Damit wirklich alle Unternehmen die Chance auf digitale...

5 Tipps: wie eine komplexe CRM-Einführung mit enger Taktung gelingt

Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra – computer’s brainware GmbH, erläutert, wie eine komplexe CRM-Einführung mit enger Taktung gelingt:   „Geschäftsprozesse auf das Kundenbeziehungsmanagement auszurichten, bildet ein komplexes...

Templates können helfen sich eine „Mach-es-dir-selbst-Homepage“ anzufertigen und erklären sich fast von selbst. Zudem sind sie auch von Hause aus responsive und man kann für relativ wenig Geld sehr selbstständig Content in Form von Texten, Bildern und Videos einfügen. Weebly, Jimdo und Wix sind dahingehend sehr bekannte und viel genutzte Anbieter für alle Zwecke. Im Bereich des Online-Shops finden wir auch andere gute Anbieter wie zum Beispiel PrestaShop, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben und den Händlern mit weiteren Funktionen weiterhelfen. Bleibt die Vision von einer sich selbst erstellenden Seite weiterhin fern?

Der Traum von der künstlichen Intelligenz, die es für uns macht

Kürzlich fiel mir ein Artikel ein, den ich vor circa einem Jahr gelesen hatte. Ein Projekt, das sich The Grid nennt und vor einem Jahr vielseitig diskutiert wurde. Skeptisch, aber mit viel Interesse ließ man sich auf den Gedanken an die Zukunft im Websites-Erstellen ein. Wie wäre es, wenn man für seine Internetpräsenz gar nichts mehr selbst machen müsste und trotzdem erstaunliche Ergebnisse erzielen würde?

Stellen wir uns vor, man würde einfach durch eine künstliche Intelligenz ersetzt werden, der man einfach nur sagt, was sie zu tun hat. Man klickt einfach in einem Katalog an, was man möchte. Soll es eher geschäftlich, eher locker und lässig sein? Zielgruppenbestimmung von allein? Follower erwerben und Social Media Kanäle bespielen passiert von selbst? SEO-optimiert und Apps auch noch?

Was ist aus The Grid geworden? Die Seiten selbst sind unverändert und bis auf ein FAQ und einem vielversprechenden Erklärungsvideo findet man kaum etwas wirklich Aktuelles. Das Ganze soll seit über einem Jahr durch crowdfunding etabliert werden und vielfache Marketing-Strategien sind eingesetzt worden. Erstaunlicherweise scheint es immer noch ein Phantom, wie noch vor einigen Monaten berichtet wurde. Allerdings werden die sozialen Netzwerke der Idee, Facebook und Twitter, fast täglich mit neuen Informationen bespielt und es scheint eine Interaktion zwischen Investoren oder Anwendern der Beta-Version zu geben und den Betreibern von The Grid.

Immerhin hält man seit relativ langer Zeit die Investoren und auch Medien bei der Stange, ohne wirklich ein Produkt auf dem Markt zu haben. Ferner wird berichtet, dass viele Online-Experten noch nie etwas von The Grid gehört hätten, obwohl die neue Form der “artificial intelligence“ seit ungefähr anderthalb Jahren vielseitig in Blog-Beiträgen beschrieben worden ist.

Zunächst heißt es jedoch immer noch warten, warten, warten Harren wir der Dinge, die da kommen und schauen wir, ob dieses Projekt in naher Zukunft das Internet und damit auch den E-Commerce für immer verändern wird. In jedem Fall ist man noch kritisch, man verliert langsam die Geduld weiterhin vertröstet zu werden. Sollte es sich letzten Endes um einen Webseiten Baukasten handeln, der auch nicht besser ist, als alle anderen oder Nachteile mit sich bringt, die kaum erwähnt werden, so hat man in jedem Fall mit dem “Traum der Zukunft” eine unheimliche Werbekampagne hingelegt.

[Anzeige] STARKES LINKBUILDING FÜR STARKE RANKINGS

Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark. So ranken Sie auch übermorgen noch vor der Konkurrenz. Gutes Linkbuilding braucht jede Menge Know-how, um auf die vorderen Ränge bei Google zu wandern. Erfahren Sie wie!

2 Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

eology Webinar: Inhalte für die Zielgruppe erstellen

Search Marketing – aber für wen? Das beantwortet Dr. Beatrice Eiring in diesem Webinar. Es richtet sich an alle, die Inhalte für ihre Zielgruppe...

Forum Digitale Transformation – Impulse, Austausch und Visionen

Als interaktives Online-Event rund um das Thema Digitale Transformation, richtet sich die Veranstaltung an alle, die sich proaktiv mit der Weiterentwicklung ihres Unternehmens beschäftigen....

START Demo Day – digital auf Investorensuche

In den wohlhabenden Gesellschaften Europas und der USA dürfen gute Ideen einfach nicht am Geld scheitern. Deswegen hat es sich der START Demo Day...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Ähnliche Beiträge

Was wurde eigentlich aus "The Grid"? Immer noch ein Traum oder die nahe Zukunft?

Teile diesen Artikel per Email