Planung ist alles – in 5 Schritten zum Erfolg im E-Commerce

Für Händler ist das Internet längst eine unverzichtbare Verkaufsplattform, die den stationären Handel ergänzt. Kunden erwarten neben Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten die Möglichkeit, online einkaufen zu können. Damit dieser Wunsch erfüllt und Kunden an das eigene Unternehmen gebunden werden können, muss ein professioneller Onlineshop aufgebaut werden. Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel hat deshalb fünf Schritte benannt, die für die erfolgreiche Planung und Umsetzung eines Onlineshops unverzichtbar sind.

Mit der richtigen Planung erfolgreich werden

Egal ob erfahrener Verkaufsprofi oder Neuling als Händler, für einen erfolgreiches Geschäft ist die richtige Planung essentiell wichtig. Das gilt sowohl für den stationären als auch für den Onlinehandel. Fragen nach der Zielgruppe, den Vertriebskanälen, dem benötigten Kapital und vielem mehr müssen gestellt und beantwortet werden. Der Shop muss professionell aufgestellt, vermarktet und gepflegt werden. All diese Aufgaben lassen sich effizient in fünf Schritten erledigen, die von der Mittelstand 4.0-Agentur erarbeitet wurden und in Form einer Chekliste HIER zum Download bereit stehen:

  1. Grundlegende Überlegungen anstellen

Lesen Sie auch ...

Zum Stand der Digitalisierung in Deutschland

Elmar Giglinger ist Unternehmer, Berater, Geschäftsführer und Programmdirektor. Er unterstützt Betriebe bei ihrer digitalen Transformation und zeigt auf, wie effiziente interne und externe Kommunikation...

Journalismus ist während der Digitalisierung auf gedruckte Zeitungen angewiesen

Die Digitalisierung des Journalismus ist in vollem Gange. Die Bedeutung von Online-Angeboten nimmt immer weiter zu, während die Nachfrage nach gedruckten Zeitungen kontinuierlich nachlässt....

Wenn das geplante Projekt nicht das erste seiner Art ist, empfiehlt es sich, Kompetenzen erfahrener Profis an den Shop zu binden. Außerdem müsse die passenden Vertriebskanäle gewählt, die Zielgruppe bestimmt und Prozesse wie der Versand und die logistik ins Auge gefasst werden. Das Sortiment im Shop muss definiert und die Preisstrategie festgelegt werden. Es stellt sich die Frage, ob der Shop regional, national oder International betrieben und welche Marketingstrategien genutzt werden sollen. Die Zahlungsoptionen für Kunden sind wichtige Vorüberlegungen ebenso wie ein geeignetes Risiko-Management. Zudem sollten Kriterien zur Messung des Unternehmenserfolgs (Umsatz, Traffic…) festgelegt werden, um sehen zu können, ob die gewählten Maßnahmen greifen.

  1. Erste Planungen für den Onlineshop

Nach diesen Vorüberlegungen geht es an die eigentliche Planung des Shops. Es müssen klare Projektziele gesetzt und eine Bedarfsanalyse durchgeführt werden. Es empfiehlt sich eine Kostenaufstellung für verschiedene Fälle. Welches Kapital muss aufgewendet werden, wenn der Shop gut, mittelmäßig beziehungsweise schlecht läuft? Außerdem sollte ein Lastenheft erstellt werden, das je nach Planung bereits zahlreiche Details enthalten kann.

  1. Die richtige IT und professionelle Partner wählen

Der beste Onlineshop ist nur dann erfolgreich, wenn die IT mitspielt. Deswegen sollte auf eine einheitliche Lösung gesetzt werden. Diese kann auf die individuellen Wünsche angepasst sein, es kann aber auch eine Lösung gewählt werden, die sich am Markt bereits bewährt hat. Es sollte unbedingt mit einem professionellen IT-Partner zusammengearbeitet werden, um Fachwissen und Erfahrung für das eigene Unternehmen nutzbar zu machen. Außerdem haben die Shopbetreiber so die Möglichkeit, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Wichtige Kriterien bei der Auswahl der Technik sind die Performance, die Erreichbarkeit und die Möglichkeit, sie zu erweitern. Deswegen sind Modelle, die nach dem Baukastenprinzip funktionieren, sehr beliebt. Schnittstellen und die Einbindung von Zahlungssystemen müssen integriert werden. Nicht zuletzt muss eine rechtliche Absicherung des Shops erfolgen.

  1. Die eigentliche Organisation

Lesen Sie auch ...

Zum Stand der Digitalisierung in Deutschland

Elmar Giglinger ist Unternehmer, Berater, Geschäftsführer und Programmdirektor. Er unterstützt Betriebe bei ihrer digitalen Transformation und zeigt auf, wie effiziente interne und externe Kommunikation...

Kano Modell im Kundenservice erfolgreich anwenden

Warum sollten Sie über das Kano Modell lernen? Ansätze, um den Kundenservice zu verbessern, gibt es viele, klare Schritte und Handlungsempfehlungen fehlen jedoch oft. Das...

Nun wird der eigentliche Onlineshop organisiert. Eine klare Aufgabenverteilung ist hierbei ebenso wichtig wie die Festlegung von Meilensteinen auf dem Weg zum Erfolg. Es gilt, eine effiziente Zeitplanung einzuführen und diese zu überwachen. Außerdem müssen verschiedene Randprozesse bedacht und gemanagt werden. Hierzu gehören zum Beispiel Probleme bei der Bezahlung sowie Retouren von Artikeln.

  1. Den Shop immer aktuell und frisch halten

Ein Onlineshop ist ein lebendiges System, das niemals vollständig abgeschlossen ist. Selbst wahre Größen am Markt wie Amazon und eBay aktualisieren und verbessern ihr System kontinuierlich und passen es auf die wachsenden und sich verändernden Kundenwünsche an. Deswegen ist die Pflege eines möglichst direkten Kontakts mit den Kunden ebenso wichtig wie die Verwendung von Software zur Erleichterung der Kommunikation. Das Nutzerverhalten sollte mittels Web-Controlling-Lösungen immer wieder kontrolliert werden und Mitarbeiter beziehungsweise Dritte müssen die Zuverlässigkeit und Funktionstüchtigkeit des Shops regelmäßig überprüfen. Da ein E-Commerce-Projekt erfahrungsgemäß eine Weile braucht, bis es sich am Markt etabliert hat, sollte das Budget entsprechend langfristig geplant sein. Wenn diese fünf Schritte beherzigt werden, steht dem Erfolg im E-Commerce nichts mehr im Weg.

1 Kommentar

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Planung ist alles – in 5 Schritten zum Erfolg im E-Commerce

Teile diesen Artikel per Email