Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich

Nach der Arbeit nochmal schnell einkaufen und seine wertvolle Zeit dafür verwenden, dafür muss es doch eine Alternative geben. Tatsächlich haben immer mehr Supermärkte einen eigenen Online-Lieferdienst. Es gibt aber zunehmend Anbieter, welche ihre Ware lediglich online anbieten und verkaufen.

Wie funktioniert ein Online-Lieferdienst?

Lesen Sie auch ...

Servant Leadership – Schluss mit veralteten Führungsansätzen!

Schluss mit veralteten Führungsansätzen! Das wird immer mehr gefordert und die Arbeitswelt befindet sich dahingehend momentan im Umbruch. Arbeit auf Augenhöhe, Eigenverantwortung und flache...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Bei Online-Lieferanten denken viele Menschen zu allererst an einen Pizza-Lieferservice oder generell an Essenlieferungen. Auch Handelsdienste, wie der Weltmarktführer amazon,  verbindet man mit dem Online-Markt sehr häufig. Weniger verbreitet sind Lebensmittelbestellungen. Hierbei handelt es sich um einen virtuellen Supermarkt. Die Verbraucher finden die Angebote auf der Website des Anbieters und können sich die Produkte selbst zusammen suchen.

Ein guter Online-Lieferservice bietet eine große Bandbreite an allen Lebensmittel und Haushaltswaren des alltäglichen Lebens an. Hat sich ein Kunde die gewünschten Waren zusammengestellt, kann man per Klick diese in den Einkaufswagen übertragen. Hier wird die Bestellung nochmal detailliert dargestellt, anschließend geht es zum Bezahlvorgang. Ein moderner Lieferservice bietet alle gängigen Zahlmethoden an: Rechnung, Kreditkarte, EC-Karte, PayPal und andere elektronische Systeme.

Bestellungen über Online-Lieferanten sind sehr einfach aufzugeben und bieten einige Vorteile. Mit wenigen Klicks ist ein Einkauf erledigt und wird teilweise schon am selben Tag  geliefert. Nach einem langen Arbeitstag wird der Einkauf direkt nach Hause vor die Tür geliefert, was man vor allem nach einem anstrengenden Tag zu schätzen weiss. Man vermeidet langes Warten in der Schlange.

Vorteile

  • Kein schweres Tragen von Tüten und Kisten
  • Keine Wartezeit in der Schlange

Nachteile

  • Teils große Lieferfenster
  • Teils kein komplettes Warensortiment
  • Teils Lieferkosten und Frische-Zuschlag
  • Nicht jeder Anbieter ist flächendeckend vertreten

Der Vergleich

Lesen Sie auch ...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Kaufprämien oder Digitalisierungsprämien – was tut in der Krise Not?

Gerade die Autoindustrie ist von der Corona-Krise massiv betroffen. Das liegt vor allem daran, dass diese Industrie stark auf analoge Prozesse ausgelegt ist und...

Im Vergleich wurden 8 verschiedene Unternehmen bewertet und nach verschiedenen Kriterien analysiert. Diese wurden danach kurz und knapp zusammengefasst. Vorteile, Nachteile, Bezahlmethoden, Produktauswahl und Lieferregionen werden hier als Hauptkriterien herangezogen, wobei auch andere besondere Leistungen bei der Untersuchung beachtet wurden.

Rewe

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 1
Online bestellen bei Rewe

Rewe zählt zu den größten Supermarktketten Deutschlands. Somit ist es kaum verwunderlich, dass sie einen Lieferdienst besitzen. Ihre Website ist sehr übersichtlich und alle Produkte können innerhalb kürzester Zeit gefunden werden. Von Voreil ist, dass nach seiner Anmeldung bereits gekaufte Produkte und Favoriten extra gelistet werden. Diese Produkte können somit noch schneller bestellt werden. Auf die Lieferkosten sollte man meist achten. Bei REWE ist ist die Erstlieferung gratis, danach zahlt man bis zu 5,90€ pro Einkauf – jedoch gibt es einen Getränkezuschlag. Wichtig für Kunden ist die Lieferzeit, wann Ihre Ware tatsächlich bei Ihnen ankommt. Hier kann man selbst ein Lieferfesnter zwischen 7 und 22 Uhr auswählen. Außerdem wird die Lieferung gekühlt transportiert, da auch Tiefkühlkost erworben werden kann. Es gibt eine Lieferung per Paket nach Hause, mit der man sich die Lieferkosten spart. Des Weiteren ist auch eine Pfandrückgabe über den Lieferservice möglich. Durch den Paketservice gibt es nahezu keine Region, die nicht beliefert werden kann. Ein Negativpunkt ist, dass man mindestens für 50,00€ bestellen muss, ein kleiner Einkauf ist somit kaum möglich.

Vorteile

  • Große Produktauswahl
  • Übersichtliche Auswahl
  • Erste Lieferung mit Gratis-Versand
  • Lieferung zum Wunschtermin zwischen 7 und 22 Uhr
  • Gekühlter Transport
  • Pfandrückgabe
  • Lieferregion nahezu überall
  • viele Auszeichnungen
  • Drogerieartikel

Nachteile

  • Mindestbestellwert von 50,00€
  • Lieferung am selben Tag nicht möglich

Bezahlmethoden

Lesen Sie auch ...

Servant Leadership – Schluss mit veralteten Führungsansätzen!

Schluss mit veralteten Führungsansätzen! Das wird immer mehr gefordert und die Arbeitswelt befindet sich dahingehend momentan im Umbruch. Arbeit auf Augenhöhe, Eigenverantwortung und flache...

Lehrer nutzen für die Digitalisierung meist private Geräte

Eine aktuelle Befragung der GEW unter ihren Mitgliedern zeigt, dass viele Lehrer für digitale Aufgaben ihre privaten Geräte verwenden. Die Digitalisierung wird hierdurch zur...

Bei Rewe sind alle gängigen und beliebten Bezahlmethoden vertreten. Man bezahlt via PayPal, Kreditkarte oder Rechnung.

Fazit

REWE ist nicht umsonst einer der Marktführer in Deutschland. Es bietet so viele Vorteile, wie flexible Lieferzeiten und ein großes Warensortiment, sodass die Nachteile verschwindend gering sind. Es wäre wohl Meckern auf hohem Niveau, wenn man sich darüber beklagt, keine Lieferung am selben Tag zu erhalten.

myTime.de

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 2
MyTime Online Lebensmittel bestellen

Dies ist keine eigene Supermarktkette, sie bieten jedoch  viele Produkte an. Am besten ist es, dass es Rezepte gibt nach denen man sich die Zutaten einfach in den Warenkorb legen kann. Außerdem kann man einen 10,00 € Gutschein erhalten, bei einer Weiterempfehlung. Es gibt auch Warenartikel zu aktuellen Themen wie zum Ostern; deren vertretenen Marken sind ausgestattet mit Hintergrundinformationen. Hier fällt jedoch negativ auf, dass die Lieferkosten 4,99€ betragen, für gekühlte Waren fallen zusätzlich nochmal 5,90€ an. Die Versandpartner DHL, DPD und Citipost erweisen sich dafür als gut. Die Lieferzeit ist aktuell schwer zu beurteilen, normalerweise auch am nächsten Tag.

Vorteile

  • Rezepte zum Kochen
  • Artikel über die Produkte
  • Saisonale Waren
  • Information für Allergiker oder Vegetarier durch Filtersetzung
  • Treuepunktesystem
  • Lieferregion nahezu überall durch DHL
  • Karton verfügbar mit mehr Produkten derselben Sorte
  • Drogerieartikel
  • Gute Produktauswahl

Nachteile

  • Versandkosten
  • Lieferung am selben Tag nicht möglich
  • Website anfangs etwas unübersichtlich
  • Mindestbestellwert von 30€

Bezahlmethoden

Bei myTime.de sind die gängigen Bezahlungsmethoden möglich, wie PayPal, Kreditkarte, Rechnung und Sofort-Überweisung.

Fazit

myTime.de ist eine gute Möglichkeit sich Essen nach Hause zu bestellen, allerdings sind die Lieferkosten hier nachteilig. Die Rezeptideen für Kunden sind innovativ und damit setzt sich diese Plattform von anderen ab. Wenn man beispielsweise als Allergiker oder Vegetarier auf bestimmte Produkte verzichten möchte, gibt es Filter, wodurch der Einkauf erleichtert wird. Bei der Lieferung am selben Tag gilt das gleiche wie bei REWE.

Amazonfresh

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 3
Der online Lebensmittel dienst von Amazon

Amazon ist ein Weltunternehmen und verkauft so gut wie alles an Produkten. Somit ist es wohl auch kaum verwunderlich, dass auch dieses Unternehmen Lebensmittel vertreibt. Bei Amazonfresh bekommt der Kunde alles was das Herz begehrt. Ein großer Nachteil ist jedoch, dass es bislnag nur in wenigen deutschen Großstädten verfügbar ist. Trotzdem ist der Service lohnend, falls man in einem solchen Gebiet wohnt. Man kann wie gewohnt bequem mit der App bestellen und es gibt eine große Auswahl an Produkten. Die Zustellung erfolgt am selben Tag und es werden keine Lieferkosten berechnet.

Vorteile

  • Appbestellung möglich
  • Große Auswahl an Produkten
  • Lieferung am gleichen Tag
  • Keine Lieferkosten
  • Übersichtliche Amazonwebsite
  • Große Produktauswahl

Nachteile

  • Begrenzte Lieferregion
  • Kein Mindestbestellwert
  • Abo Modell (wie Amazon Prime)

Bezahlmethoden

Hier bezahlt man einfach wie sont auch üblich bei Amazon: per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Monatsabrechnung oder PayPal.

Fazit

Sollte man in einem der Gebiete wohnen, die Amazonfresh beliefert, ist dies sicher eine gute Option. Hier gibt es eine große Anzahl an Produkten, aus allen Bereichen des täglichen Lebens. Durch die Möglichkeit der Nutzung der App geht die Bestellung sehr schnell.

Edeka / Bringmeister

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 4
Edeka hat einen online Lebensmittellieferdienst Bringmeister

Edeka ist wie REWE ein stark vertretener Supermarkt in Deutschland und somit ist es auch kaum verwunderlich, dass sie einen Lieferservice besitzen. Dieser kann jedoch nicht mit dem von REWE mithalten. Hier hat man eine Auswahl, wie in einem üblichen Edeka, bei dem man seinen Einkauf zusammenstellt, dieser dann verschickt oder selbst abgeholt werden kann. Problematisch ist hierbei, dass nicht alle Edekamärkte mitmachen und es so nur für ein begrenztes Liefergebiet dieses Angebot gibt. Edeka stellt  eine Karte zur Verfügung, auf welcher man sehen kann, welche Märkte daran teilnehmen. Es gibt einen Mindestbestellwert von 20,00€. Die Produkte kommen hier meist am nächsten Tag an, es kann jedoch auch am selben Tag geliefert werden. Die Versandkosten sind ortsabhängig und somit kann man pauschal keine Aussage dazu treffen.

Vorteile

  • Gute Produktauswahl
  • Lieferzeit
  • Viele Lieferoptionen

Nachteile

  • Begrenzte Lieferregionen
  • Wenig Zahlungsoptionen

Bezahlmethode

Edeka liegt im Vergleich hinter den anderen, da als Bezahlmethode nur Bar, mit EC-Karte, Kreditkarte oder Rechnung geht. Es werden keine Onlinedienste zum Bezahlen unterstützt, welche in der modernen Zeit schon fast ein Muss wären.

Fazit

Wenn man das Warensortiment von Edeka im Vergleich zu REWE vorzieht, hat man hier die größere Auswahl. Doch REWE hat eine weitaus größere Lieferregion als Edeka. Das Problem könnte Edeka schnell beheben, indem sie einfach mehr Märkte anbietet. Auf lange Sicht kann das auch Kunden generieren. Edeka kooperiert zudem mit Bringmeister. Bringmeister wiederrum ist bislang aber nur in Berlin und München verfügbar.

Food.de

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 5
Food.de dein Online Supermarkt

Food.de ist in 7 Großstädten und 27 Kreisstädten verfügbar. Beonders hervorheben kann man, dass bei Lieferungen vor 12 Uhr, die Auslieferung noch am selben Tag erfolgt. Man kann aber auch seinen Wunschtermin an folgenden Tagen festlegen. Zur Freude der Umwelt entsteht kein weiterer Verpackungsmüll, weil es Lieferboxen gibt, die vom Boten wieder mitgenommen werden. Ein weiterer großer Vorteile liegt darin, dass es keinen Mindestbestellwert gibt, wie bei den anderen Online-Lieferanten. Es gibt jedoch eine einmalige Liefergebühr von 5,00€.

Vorteile

  • Same-Day-Delivery möglich
  • Festlegung eines Wunschterminfenster von 2 Stunden
  • Kein extra Verpackungsmüll (umwelfreundlich)
  • Kein Mindestbestellwert
  • Gute Produktauswahl

Nachteile

  • Lieferregion, viel vertreten aber nicht alles
  • einmalige Liefergebühr
  • Websitedesign nicht sehr modern

Bezahlmethoden

Hier gibt es eine Auswahl an Methoden, ob per Guthaben, was über SOFORT Überweisung aufladbar ist oder durch verschiedenste EC-Karten. Für ausgewählte Kunden ist auch eine Zahlung per Rechnung machbar.

Fazit

In den Städten, in denen food.de vertreten ist, lohnt es sich hierüber einzukaufen, besonders dann, falls man seine Bestellung am selben Tag noch erhalten möchte. Generell ist food.de eine gute Option, da es keinen Mindestbestellwert gibt und somit auch ein kleiner Einkauf möglich ist.

Getnow

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 6
GetNow liefert Lebensmittel in 7 Großstäten

Getnow ist leider auch nur begrenzt verfügbar in 7 Großstädten. Von Anfang an war das Versprechen, dass es am selben Tag geliefert wird. Getnow arbeitet mit dem Großhandel METRO zusammen, weshalb die Qualität ziemlich gut bewertet werden kann. Der Kunde hat eine gute Auswahl an Sortiment. Es gibt zudem keinen Mindestbestellwert, aber 4,90€ Liefergebühren. Die Liefergebühren verfallen ab einem Bestellwert von 90,00€ Auch hier kann man sich gewünschte Zeitfenster zur Lieferung wählen, die 2 oder 4-stündig sind.

Vorteile

  • Kein Mindestbestellwert
  • Same-Day-Delivery
  • Großes Sortiment mit guter Qualität
  • Lieferfenster wählbar

Nachteile

  • 4,90€ Liefergebühren, aber entfällt ab 90,00€ Bestellwert
  • Verfügbar in 7 Großstädten

Bezahlmethoden

Hier kann man auch mit den gängigen Anbietern bezahlen, wie Mastercard, Visa, SOFORT Überweisung oder PayPal. Auch noch einige mehr, die aber eher unbekannter sind.

Fazit

Getnow lohnt sich den Großstädten, da es eines der größten Sortimente vorweisen kann und zudem eine hervorragende Qualität bietet. Die Lieferung am selben Tag ist  ein weiterer großer Pluspunkt. Daher würde ich es denjenigen empfehlen, die in den verfügbaren Gebieten leben. Gleichzeitig ist die Begrenzung auf diese Gebiete aber auch einer der größten Negativpunkte, da  leider nur wenige Menschen in den Genuss dieses Anbieters gelangen können.

Real

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 7
Neben einen Marktplatz bietet Real auch einen online Lebensmittel Dienst an

Bei real handelt es sich auch um eine große Supermarktkette. Sie besitzt eine große Produktvielfalt und eine gut aufgebaute übersichtliche Website. Des Weiteren kann man beim Einkauf auch Payback Punkte sammeln und alle Artikel des alltäglichen Lebens erwerben. Bei den Lieferorten gibt es keine genauen Aussagen, doch es ist sehr wahrscheinlich deutschlandweit und kann daher sehr gut mit REWE konkurrieren. Die Lieferkosten betragen zwischen 0,00€ bis 7,95€. Sie entfallen ab einem Einkaufswert von 120,00€. Der Mindestbestellwert beträgt hier 40,00€ und es wird am nächsten Tag geliefert.

Vorteile

  • Gleiches Sortiment online und offline
  • Lieferregionen in weiten Teilen Deutschlands
  • Garantiert frische Ware
  • Rückgaberecht
  • Pfandrückgabe
  • Abholung auch im Markt möglich

Nachteile

  • 40,00€ Mindestbestellwert
  • Keine Same-Day-Delivery
  • Bis zu 7,95€ Liefergebühr
  • Lieferung am nächsten Werktag

Bezahlmethoden

Real benutzt die gängigen Bezahlmethoden, wie VISA, Mastercard, AmericanExpress, PayPal oder Rechnung. Somit sollte für jeden eine geeignete Möglichkeit dabei sein.

Fazit

Real ist die wahrscheinlich größte Konkurrenz zu REWE. Bei diesen beiden überwiegt keiner wirklich und es ist eher eigene Präferenz, welche man benutzt. Pfandrückgabe ist ein wichtiger Punkt für viele – dies ist hier möglich. Als einzigartig lässt sich herausstellen, dass Real ein Rückgaberecht gewährt, falls man je falsch bestellt hat.

Durstexpress

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich 8
Liefert nur Getränke, dafür die ist die Auswahl gigantisch

Durstexpress ist kein Lebensmittellieferant, jedoch liefert er Getränke. Diesen wollten wir als Letztes vorstellen, da er nur einen Lebensmittelsektor bedient, aber in diesem sehr stark aufgestellt ist. Es gibt eine riesige Auswahl an Getränken jeglicher Art. Die Website ist user-freundlich aufgebaut und man kann durch Filter gezielt seine gesuchten Getränke finden. Es gibt eine kostenfreie Lieferung und dies sogar innerhalb von 120 Minuten. Die Bestellzeiten sind dabei zwischen 8:00 und 21:00Uhr von Montag bis Samstag wählbar. Bei einem Getränkeanbieter gibt es natürlich auch eine Pfandrückgabe. Das einzige Problem ist, dass es nur in 13 Städten verfügbar ist.

Vorteile

  • Sehr große Produktauswahl
  • user-freundliche Website
  • Kostenfreie Lieferung
  • Lieferung innerhalb von 120 Minuten
  • Pfandrückgabe

Nachteile

  • Begrenzte Lieferregionen

Bezahlmethoden

Durstexpress ist sehr kundenfreundlich, da man mit Visa, Mastercard, PayPal, SOFORT Überweisung oder Lastschrift zahlen kann.

Fazit

Es lohnt sich, wenn man nur Getränke benötigt, da die meisten anderen Dienste für Getränke einen Aufschlag verlangen. Außerdem ist die kurze Lieferzeit perfekt für jede spontane Party. Es ist schade, dass die Lieferregionen so begrenzt sind. Das wird sich hoffentlich noch ändern.

Fazit: Lohnt es sich Lebensmittel oder Getränke online zu bestellen?

Genügend Angebote sind dafür auf jeden Fall gegeben und man sollte entscheiden, ob es sich für einen lohnt oder nicht. Real und REWE sind eher geeignet für Kunden, die nicht in einer Großstand wohnen, da diese beiden weitläufige Liefergebiete besitzen. Die anderen Services sind wahrscheinlich teils besser, aber leider nur begrenzt verfügbar, weshalb man auf sie zurückkommen sollte, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Für eine reine Getränkelieferung ist Durstexpress am besten. Sollte Durstexpress sie nicht beliefern, kann man Getränke bei den meisten Anbietern einfach dazu bestellen, oft mit einem kleinen Aufpreis verbunden. Die Supermarktketten haben ihre Angebote 1 zu 1 im Internet umgesetzt und somit eine große Vielfalt an Produkten. Drogerieartikel sind auch erhältlich, auch die liebsten Vierbeiner werden nicht vergessen. Es ist auf jeden Fall gut, wenn man Zeit für den Einkauf sparen will. Gerade ältere oder kranke Menschen müssen nicht mehr schwere Taschen tragen und sind versorgt. Das allerdings wohl größere Problem ist der Mindestbestellwert. Wenn man mal nicht so viel benötigt oder ausgeben kann, ist dies eindeutig als Nachteil zu werten. Letztendlich sollte man dann entscheiden, ob einem der Online-Einkauf mit den leicht erhöhten Liefergebühr es wert ist. Gerade für ältere Menschen sind Online-Lieferdienste ein unterstützendes Angebot in ihrem Alltag. Aber für diese Zielgruppe ist der Zugang übers Internet meist eher schwierig. Grund genug für viele Lieferanten zukünftig auf die einfache Bedienbarkeit und Nutzung ihrer Webseiten zu achten.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Online Lieferdienste für Lebensmittel im Vergleich