Lean Management – Detox für Unternehmen

Lean management, also schlankes Management – was genau ist das? Durch Lean Management sollen Prozesse und Aktivitäten optimiert werden und dadurch jegliche Verschwendungen aller Art vermieden werden. Doch wie genau wird dieser Ansatz in Unternehmen umgesetzt und gestaltet? Alles wichtige dazu jetzt hier in diesem Artikel.

Lean management – Vorteile und Definition 

Lesen Sie auch ...

Adobe Analytics und Google Analytics 360 im Vergleich

Den Kunden und sein Verhalten zu kennen ist für jegliche Unternehmen essenziell. Nur so können entsprechende Maßnahmen eingeleitet und vollzogen werden. Zwei Tools die...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Das Lean Management ist ein Ansatz zur kontinuierlichen Prozessoptimierung. Es ist also eine Herangehensweise in Unternehmen, die dauerhaft umgesetzt wird. Diese ist auch nicht auf einen Bereich beschränkt, sondern kann auf jegliches Unternehmens-Gebiet angewendet werden. Das Hauptziel ist es dabei die gesamte Wertschöpfungskette möglichst effizient zu gestalten. Hierbei sind die zentralen Aspekte die Kundenorientierung und Kostensenkung. Durch Eliminieren von Verschwendungen jeglicher Art sollen Werte gänzliche ohne Vergeudung geschaffen werden.

Hierfür müssen alle Prozesse und Aktivitäten so aufeinander abgestimmt werden, dass alle Verschwendungen in der Wertschöpfungskette vermieden werden. Das Personal sollte dabei stets mit einbezogen werden, da dadurch die Mitarbeitermotivation gestärkt werden kann. Auch Vorteile für den Kunden ergeben sich. Durch die optimierten Prozesse wird Zeit gespart und es ergeben sich geringere Produktionskosten. Dadurch kann wiederum der Angebotspreis gesenkt werden, was eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit zur Folge hat.

Video: Lean Management einfach erklärt – Definition, Produktion, Personal, Kunden, Pro & Contra

Lesen Sie auch ...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Kaufprämien oder Digitalisierungsprämien – was tut in der Krise Not?

Gerade die Autoindustrie ist von der Corona-Krise massiv betroffen. Das liegt vor allem daran, dass diese Industrie stark auf analoge Prozesse ausgelegt ist und...

Quelle: YouTube.com / Die Merkhilfe Wirtschaft

Der Weg ist das Ziel

Mit am wichtigsten bei der Implementierung des Lean Managements in Unternehmen ist das grundlegende Verständnis der Mitarbeiter für dieses. Es kann nämlich nur funktionieren, wenn jeder Mitarbeiter verinnerlicht, dass es sich bei Lean Management nicht um ein Projekt handelt, welches ein bestimmtes Endziel hat und irgendwann abgeschlossen ist. Viel mehr stellt es eine grundsätzliche Unternehmensphilosophie dar. Fehler müssen zugelassen und Probleme offen dargelegt werden. Nur dadurch können sich Unternehmen im Lean Management weiterentwickeln. Wie sagt man so schön? Aus Fehlern lernt man und genau das ist hierbei der richtige Ansatz.

Lesen Sie auch ...

Lehrer nutzen für die Digitalisierung meist private Geräte

Eine aktuelle Befragung der GEW unter ihren Mitgliedern zeigt, dass viele Lehrer für digitale Aufgaben ihre privaten Geräte verwenden. Die Digitalisierung wird hierdurch zur...

Freizeitgestaltung digital – so verändert die Digitalisierung unsere Lebensweise

Während in der Berufswelt die Digitalisierung vor allem im Bereich des Homeoffice spürbar wird, beeinflusst sie die Freizeitgestaltung auf ganz unterschiedlichen Ebenen. So ist...

Es soll also eine Art Routine entstehen, bei der man sich ständig verbessern möchte. Fehler sind nichts Schlechtes. Der Weg zur Perfektion ist das Ziel beim Lean Management. Bei richtiger Integrierung kann dies zu einer wichtigen Säule in Unternehmen wachsen. Firmen können sich hierdurch auf die ständig wechselnden Martkanforderungen einstellen und intern sowie extern flexibel, schnell und effektiv darauf reagieren.

Lean Management in den unterschiedlichen Bereichen eines Unternehmens

Wie bereits erklärt ist Lean Management immer auf alle Bereiche von Unternehmen anzuwenden. Es ist ein ganzheitliches Modell und betrifft jeden einzelnen Mitarbeiter. Deshalb soll im nun Folgenden aufgezeigt werden wie Lean Management in den unterschiedlichen Bereichen angewendet werden kann.

Lean Management im Büro

Wo fängt Lean Management an? Im Büro eines jeden Unternehmens. Dabei müssen die Wahrnehmung und die Umsetzung stimmen. Es fängt also im Kopf der Mitarbeiter an, dass hier eine grundlegende Veränderung vonstattengeht. Hier findet es Anwendung durch verschiedene Konzepte, deren Kombination in einer bestmöglichen Wertschöpfung resultieren soll. Beispielhafte Konzepte sind etwa Lean Administration oder Kaizen.

Kaizen kommt aus dem japanischen und ist ein Verfahren in der Fertigungstechnik, bei der InnovationsManagement und Verbesserung zentrale Rollen spielen. Click to Tweet
Es gilt als wichtiger Pfeiler in der langfristigen Wettbewerbsstrategie von Unternehmen.

Im Büro kommt es häufig zu vielen Problemen wie Schnittstellenprobleme, Zeitfresser, Rückfragen oder Unklarheiten, die die Effektivität negativ beeinflussen. Diese sollen durch Lean Management eliminiert werden. Dafür ist jedoch eine Basis nötig, die geschaffen werden muss und vor allem eine hohe Produktivität und Flexibilität als Zielsetzung haben sollten. Die 5S-Methode ist hierfür ein bewährtes Mittel. Dabei geht es darum den Arbeitsplatz ordentlich und aufgeräumt zu halten. Sozusagen eine Grundlage schaffen. Durch diese wird auch im Kopf des Mitarbeiters aufgeräumt und klare Strukturen geschaffen. Das Ziel ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der durch klare und transparente Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern in Gang gesetzt wird.

Lean Management in der Produktion

Das Produktionssystem von Toyota gilt als effizientestes der Welt. Doch was macht der Automobil-Hersteller so gut? Jegliche Verschwendung im Betrieb wurde ausgeräumt. Dafür gibt es unterschiedliche Methoden als Ansätze. Beispielsweise wird durch Total Productive Maintenance (TPM) die Effizienz der Arbeitsabläufe gesteigert und die Rentabilität der Firma verbessert. Ebenso müssen die Kosten der Produktion gesenkt werden. Eine Automatisierung an vielen nötigen und sinnvollen Stellen im Arbeitsablauf ist dafür gut geeignet. Zum Lean Management gehört auch die Lean Production. Zu den umfassenden und konjunkturresistenten Erfolgsrezepten im Rahmen einer Lean Production gehören stabile Prozesse, gleichmäßige Produktion, Erkennung von Verschwendungen sowie zuverlässige Mitarbeiter. Optimale Teamarbeit und kundenorientiertes Handeln spielen dabei eine sehr große Rolle.

Video: Was ist Total Productive Maintenance?

Quelle: YouTube.com / ITB Operations & Process Management (Prof. Dr. R. Ziegenbein, FH Münster)

Lean Management in der Logistik

Durch die Vielzahl an Arbeitsprozessen in der Logistik-Kette kommt es oft zu Verzögerungen. Aufgrund dessen gewinnt Lean Management auch in der logistik immer mehr an Bedeutung, um diese Prozesse zu optimieren. Hier möglichst verschwendungsfrei und kundenorientiert zu handeln, fördert die Unternehmensleistung. Lieferketten verkürzen und das Just-in-Time-Prinzip sind hier zwei Ansätze zur Optimierung und Eliminierung von Verschwendung.

Lean Management ist für Unternehmen jeglicher Art gedacht. Es ist eine nachhaltige Unternehmensführung, durch die flexibel und schnell auf Marktveränderungen reagiert werden kann. Hierbei muss jedoch verstanden werden, dass es sich dabei nicht um ein einmaliges Projekt handelt, welches abgeschlossen werden kann, sondern ein grundlegendes Unternehmens-Prinzip darstellt. Ebenso wichtig ist, dass jegliche Bereiche in Unternehmen involviert sind. Vom Büro über die Produktion bis hin zur Logistik. Überall ist das Hauptziel die Eliminierung von Verschwendung und ein dauerhafter Drang nach Verbesserung. Wird das erfolgreich durchgeführt, können Unternehmen dadurch Marktvorteile erwirtschaften und sich im Vergleich zur Konkurrenz besser platzieren.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Lean Management – Detox für Unternehmen