Ihr Kundenlein kommet – Weihnachtsgeschäft 2017 verspricht Rekordumsätze

Einer aktuellen Adobe-Studie zufolge, könnte das Weihnachtsgeschäft 2017 für den Onlinehandel zum erfolgreichsten jemals werden. So sind Kunden in diesem Jahr bereit, deutlich mehr Geld für Geschenke auszugeben. Hierbei ist jedoch eine langfristige Planung gefragt, da die meisten Kunden ihre Geschenke bereits deutlich vor dem Weihnachtsfest beisammen haben wollen. Wer ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, sollte also spätestens jetzt mit den Weihnachtsangeboten beginnen.

Die Resultate der aktuellen Adobe-Studie

In einer aktuellen Studie hat sich Adobe mit den Einkaufsplänen verschiedener Kunden zur Weihnachtszeit beschäftigt. Zu diesem Zweck wurden weltweit 5.000 Verbraucher befragt. Die Ergebnisse sind hierbei so eindeutig, dass sich gezielt Aussagen zu einzelnen Märkten und somit auch zu Deutschland treffen lassen. Insgesamt wollen die Kunden in diesem Jahr deutlich mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Waren es 2016 noch 471 Euro pro Einkäufer so werden es in diesem Jahr voraussichtlich 565 Euro pro Einkäufer sein. Das entspricht einer Steigerung von rund 20%. Außerdem wurde in der Studie gefragt, was als Weihnachtsgeschenke unter den Christbaum kommen soll. Während 72% der Befragten auf nützliche Geschenke setzen, wollen 28% lustige oder belanglose Geschenke machen.

Lesen Sie auch ...

Zum Stand der Digitalisierung in Deutschland

Elmar Giglinger ist Unternehmer, Berater, Geschäftsführer und Programmdirektor. Er unterstützt Betriebe bei ihrer digitalen Transformation und zeigt auf, wie effiziente interne und externe Kommunikation...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Ausgaben der Kunden zu Weihnachten
Quelle: Adobe.com

Die meisten Kunden wollen frühzeitig Weihnachtsgeschenke einkaufen

Neben dem geplanten Budget für Weihnachtseinkäufe hat sich die Studie mit den Zeiträumen beschäftigt, in denen diese Einkäufe erledigt werden. So gaben 3% der deutschen Studienteilnehmer an, bereits jetzt schon alle Einkäufe erledigt zu haben. Immerhin 18% wollen bis spätestens einen Monat vor Weihnachten, also bis zum 24. November, mit dem Einkaufen fertig sein. Für 64% ist spätestens am 15. Dezember Schluss mit Shoppen. Gerade einmal 15% der befragten deutschen wollen sich bis kurz vor Ladenschluss an Heilig Abend Zeit mit den Einkäufen lassen. Wer also 82% der potenziellen Kunden ansprechen möchte, sollte schon jetzt ein überzeugendes Weihnachtskonzept einsetzen und ansprechende Weihnachtsangebote machen. Aber auch bis zum Weihnachtsfest selbst sind lukrative Angebote gefragt, um die 15% zu überzeugen, die bis zuletzt einkaufen wollen.

Wann kaufen Kunden ihre Weihnachtsgeschenke?
Quelle: Adobe.com

Der E-Commerce darf sich auf Rekordumsätze freuen

Lesen Sie auch ...

Kanban – Eine kleine Einführung in das Projektmanagement mit Kanban

Mehr Organisation und bessere Ergebnisse für Ihr Privatleben und für Großkonzerne? Wahrscheinlich denken Sie, dass es hier nicht viele Überschneidungen in empfohlenen Methoden und...

Kaufprämien oder Digitalisierungsprämien – was tut in der Krise Not?

Gerade die Autoindustrie ist von der Corona-Krise massiv betroffen. Das liegt vor allem daran, dass diese Industrie stark auf analoge Prozesse ausgelegt ist und...

Der Trend, Weihnachtseinkäufe verstärkt im tools setze, werde auch über das Weihnachtsgeschäft hinaus davon profitieren.

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

Online Marketing Konferenz All-in-one trotzt der Krise

Dass Konferenzen in Zeiten von Corona durchaus möglich sind, beweist das online marketing Event All-in-one, das am 18.06.2020 ab 14:30 stattfindet und von SEMrush-Connect...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

HubSpot – der ultimative Wegweiser für die erfolgreiche Nutzung von HubSpot

HubSpot ist ein börsennotiertes Software-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, mit dem Fokus auf Marketing-Software für Inbound Marketing und Sales und im Juni 2006 gegründet...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Value Model Canvas: Erweiterung des Business Model Canvas

Diesen Artikel vorlesen lassen? Value Model Canvas - Unternehmensidentität clever definieren Seit rund zehn Jahren hat sich das Business Model Canvas (BMC) als Hilfsmittel für das...

Produktmanagement im E-Commerce

Die Zukunft sieht vernetzt aus ... und zwar in Form von E-Dienstleistungen. Alles muss elektronisch und digitalisiert sein. Das hat auch seine guten Gründe....

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl für die an den Unternehmensprozessen beteiligten Mitarbeiter als auch für...

Bing Ads: Erfolg mit dem Werbeprogramm von Microsoft

Bing Ads heißt das Microsoft Werbeprogramm für Bing und Yahoo! Die beiden Suchmaschinen betreiben ihre Werbung schon länger über das gemeinsame Yahoo! Bing Network....

Jetzt Alexa Skill aktivieren!

Anzeigedigital-magazin alexa Skill

Ähnliche Beiträge

Ihr Kundenlein kommet – Weihnachtsgeschäft 2017 verspricht Rekordumsätze

Teile diesen Artikel per Email