E-Commerce: CRM funktioniert nur mit hoher Datenqualität

Alleine in Deutschland ändern sich jährlich durch Umzug etwa 8 Millionen Adressen und durch Sterbefälle weitere 870.000. Viele der insgesamt 387.000 Hochzeiten und 180.000 Scheidungen pro Jahr sind mit Namensänderungen verbunden. Hinzu kommen jährlich tausende Änderungen bei Straßennamen, Postleitzahlen und Orten. Für die Kundendatenbestände von Unternehmen bedeutet dies schon einen enormen Aktualisierungsbedarf, um das CRM-System auf dem neuesten Standzuhalten. Dabei kommen zu den Änderungen bei der Anschrift häufig noch Eingabefehler im Call Center oder die mehrfache Erfassung von Kundenstammdaten-Dubletten.

Positive Kundenerfahrungen durch 360-Grad-Sicht

Doch ganz gleich, ob ein Unternehmen ein CRM-System von SAP, Salesforce, Microsoft oder einen anderen Hersteller einsetzt: Postalisch einwandfreie Anschriften, korrekte E-Mail-Adressen oder richtige Telefonnummern sind von zentraler Bedeutung, denn sie entscheiden über den Erfolg in Marketing, Vertrieb oder Service. Schließlich sichern sie die Erreichbarkeit der Kunden auf elektronischem Weg oder am Telefon ebenso wie die Zustellbarkeit von Aussendungen. Das minimiert Porto- und Werbeausgaben und verhindert Imageschäden. Aber das ist längst nicht der einzige Grund: Die Qualität der kundendaten ist auch in höchstem Maße entscheidend für den Erfolg jeder CRM-Initiative und der Herstellung eines Single Customer View.

- Anzeige -SEMrush

Laut einer Studie von Forrester ReSEArch liefern „Daten von hoher Qualität, wenn sie effektiv genutzt werden, die Voraussetzung für den einheitlichen Blick auf den Kunden“. Und dieser ist nach Meinung der Analysten „ein wesentliches Element, dass Unternehmen positive Kundenerfahrungen erzeugen und daraus Umsatzzuwächse generieren können.“ Das Ziel der 360-Grad-Kundensicht ist laut Forrester aber auch deshalb „zunehmend wichtig, wenn man die anschwellende Flut an Kundendaten in den Griff bekommen will, die durch die explosionsartig anwachsenden Kommunikationskanäle und Touchpoints generiert werden.”

In vier Schritten zu mehr Datenqualität

Um die Qualität der Kundendaten in CRM-Systemen zu erhöhen, haben sich vier praktische Schritte bewährt. Dabei sollten zunächst die Ziele der Initiative festgelegt werden, denn die Ansprüche an das, was als Datenqualität im CRM bezeichnet wird, können etwa von den verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens unterschiedlich bewertet werden. Aspekte dabei sind z.B. die Eindeutigkeit der Daten, ihre Konsistenz (Widerspruchsfreiheit), Vollständigkeit und Fehlerfreiheit.

Zu den Fragestellungen, die Unternehmen bei der Erarbeitung einer Datenqualitätsstrategie analysieren und beantworten müssen, zählen beispielsweise:

  • Welche Daten müssen in welcher Qualität vorliegen?
  • Welche Qualitätsaspekte sind z.B. bei Marketingaktivitäten besonders zu gewichten?
  • Durch welche Maßnahmen können die Datenqualitätsziele erreicht werden?
  • Stehen die Maßnahmen in einem gewinnbringenden Verhältnis von Aufwand und Nutzen?

Im nächsten Schritt, dem Data Profiling, wird der Ist-Stand im Unternehmen unter die Lupe genommen. Dieses Data Profiling untersucht mit Hilfe einer statistischen Analyse und Bewertung die Qualität eines Datensatzes. Dabei geht es vor allem um Konsistenz, Eindeutigkeit und Logik der Daten. Außerdem werden Struktur, Beziehungen und der Inhalt vorhandener Datenquellen unter die Lupe genommen, um ein genaues Bild vom aktuellen Zustand zu bekommen. Diese Datenanalyse bildet die Grundlage für die Planung der sinnvollsten Wege zur Korrektur und Harmonisierung der Informationsbestände.

Im dritten Schritt erfolgt dann eine „Grundreinigung“ der Datenbestände, um den langfristigen Erfolg aller Bemühungen zu sichern. Typische Arbeiten bei der Datenbereinigung sind zum Beispiel Datentypkonvertierungen, Dublettenerkennung oder Vervollständigung bzw. Anreicherung lückenhafter Daten. Diese Phase kann sehr zeitintensiv werden. Da sich eine manuelle Bereinigung großer Datenmengen nur schwer effizient bewältigen lässt, kommen hier in der Regel Data-Cleansing-Werkzeuge zum Einsatz.

- Anzeige -SEMrush

Neben den herkömmlichen rein mathematischen Verfahren kommen dabei heute auch zunehmend Methoden zum Einsatz, die Einsichten der Computerlinguistik zur Spracherkennung und –synthese anwenden. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung und Namensvielfalt in den Kundendatenbanken sinnvoll, auch weil die üblichen mathematischen Prozeduren zur Dublettenerkennung und Adressvalidierung hier schnell an ihre Grenzen stoßen. Im Ergebnis wird so eine deutlich höhere Erkennungsquote von Dubletten erreicht – über Länder- und Sprachgrenzen hinweg. Es entsteht ein „Golden Record“ als Basis der 360-Grad-Kundensicht – ein zentraler Datensatz, der alle festgelegten Qualitätskriterien erfüllt.

Im letzten Schritt, dem Monitoring, werden die Daten vor der Speicherung in den operativen und analytischen Systemen überprüft. In bestimmten Zeitabständen wird der gesamte Bestand geprüft, um die einmal erreichte Datenqualität zu bewahren.

Erfahren Sie mehr:

Wie Unternehmen aus den – in der Regel nicht unerheblichen – Investitionen in ihr CRM-System den optimalen Nutzen herausholen können, beschreibt das niederländische Softwarehaus Human Inference in dem Whitepaper „Heben Sie Ihr CRM mit Datenqualität auf das nächste Level“.

Marketingmanager erfahren darin, wie sie eine effiziente Steigerung der Datenqualität im KundenbeziehungsManagement erzielen und welche acht Aspekte einer Datenqualitätslösung sie bei einer Entscheidung für ein bestimmtes Produkt berücksichtigen sollten.

[Anzeige] Ihr Produkt in Magazinen und Blogs

Mehr Umsatz, mehr Leads und mehr qualifizierte Besucher auf Ihrer Webseite durch professionelles Linkmarketing einer Linkbulding Agentur. Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark.

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership: die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen. 3 Nach- und Vorteile.

Rechnungen digitalisieren: Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz....

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Digitalisierung studieren – die FOM Hochschule Karlsruhe bietet einen neuen Studiengang

„Business Consulting & Digital Management“ lautet der Name des neuen Studiengangs, den die FOM Hochschule Karlsruhe ab dem kommenden Wintersemester anbietet. Mit diesem Angebot...

Lieferzeiten – diese Angaben sind rechtmäßig und sinnvoll

Die Verbraucherrichtlinie von 2014 verlangt klar, dass Onlinehändler angeben müssen, wann ihre Ware beim Kunden ankommt oder bis wann eine Dienstleistung erbracht sein wird....

Ihr Kundenlein kommet – Weihnachtsgeschäft 2017 verspricht Rekordumsätze

Einer aktuellen Adobe-Studie zufolge, könnte das Weihnachtsgeschäft 2017 für den Onlinehandel zum erfolgreichsten jemals werden. So sind Kunden in diesem Jahr bereit, deutlich mehr...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

START Demo Day – digital auf Investorensuche

In den wohlhabenden Gesellschaften Europas und der USA dürfen gute Ideen einfach nicht am Geld scheitern. Deswegen hat es sich der START Demo Day...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

E-Commerce Berlin Expo 2021 – im Gespräch mit der Zukunft

Die E-Commerce Berlin Expo 2021 ist ein etabliertes Branchenevent, das zahlreiche E-Commerce Größen an einem Ort vereint. Die verschiedenen Player des Onlinehandels können sich...

Ähnliche Beiträge