E-Mail-Marketing 2016: Strategien und Trends

Neben dem Einsatz von Social Media zur Verbreitung von Neuigkeiten oder Produkterscheinungen gehört auch im Jahr 2016 E-Mail-Marketing zu einem der wichtigsten Hebel, um Kunden zu erreichen und zu aktivieren. Doch welche Trends liegen in dieser Sparte? Was gibt es Neues und worauf sollten Unternehmen jetzt besonders achten? Es wird Zeit für die E-Mail-Marketing Trends 2016.

Mobile-Anschluss nicht verpassen

Mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets nehmen im Alltag immer mehr Raum ein, daran wird sich auch im Jahr 2016 nicht viel ändern – ganz im Gegenteil. Im Jahr 2015 nutzten fast die Hälfte aller in Deutschland wohnenden Menschen über 14 Jahren mobile Geräte für die Internetnutzung – Tendenz steigend. Selbst komplexe Vorgänge wie Reisebuchungen oder sogar Online-Überweisungen werden immer häufiger via Smartphone erledigt. Dass sich dies auch auf das E-Mail-Verhalten auswirkt, ist kein Geheimnis. Dennoch haben bisher die wenigsten Unternehmen ihre Mailings derart aufbereitet, dass sie auch auf mobilen Endgeräten gut lesbar sind. Die Auswirkungen sind fatal.

Lesen Sie auch ...

Türkei engagiert sich im E-Commerce

Die Türkische Post (PTT) soll kontinuierlich zu einem großen E-Commerce Player ausgebaut werden. Schon jetzt investiert die PTT große Summen in den Ausbau ihrer...

Quantencomputer, Blockchain, KI – viele Fachbegriffe der Digitalisierung zu unbekannt

Die Digitalisierung steckt voller Fachbegriffe. Viele davon spielen in unserer Alltagswelt eine wichtige Rolle, sind den meisten Menschen aber dennoch unbekannt. Das ergab eine...

Bei der E-Mail-Flut, die sowieso schon seit Jahren in jedem Postfach lauert, gehen schlecht aufbereitete Nachrichten, in denen Zeilen verrutschen, Bilder nicht angezeigt oder nicht geöffnet werden können, erst recht unter.

A/B-Test-Verfahren

„Nehmen wir Titelvorschlag A oder B?“, „Ist dieser Text sinnvoller als dieser?“, „Welche Call-to-Action hat nun am besten funktioniert?“ Die Marketingabteilungen dieser Welt zerbrechen sich tagein tagaus die Köpfe über gute Headlines, ansprechende Formulierungen und passendes Bildmaterial. Zu schade, dass wir nicht in die Zukunft schauen können um zu prüfen, was besser bei den Kunden ankommt.

Aber Moment. Wir können sehr wohl testen, welche Mailing-Varianten mehr Klicks, Antworten und Käufe nach sich ziehen. Die Rede ist von sogenannten Split-Tests – auch A/B-Tests genannt. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, das Verhalten ihrer Kunden genau zu analysieren und festzustellen, welche Mail-Strategien am besten ankommen. Der E-Mail-Marketing-Anbieter GetResponse hat die Vorteile von A/B-Tests und wie diese im Einzelnen funktionieren sehr gut beschrieben.

Unternehmen sollten nicht im Blindflug darauf vertrauen, dass ihre Marketing-Strategie auch wirklich fruchtet, sondern von Anfang an einen Plan B in der Tasche haben.

Mailings vs. Social Media?

Bei all den News und Aktionen rund um Facebook, Twitter und Co. könnte man meinen, dass das E-Mail-Marketing inzwischen als antiquiert gilt und kaum noch Bedeutung hat. Doch weit gefehlt. Die Devise lautet jedoch nicht „entweder oder“ sondern „sowohl als auch“ – die Mischung macht´s und kein Marketing-Kanal sollte isoliert betrachtet werden. An dieser Stelle sollte auch bedacht werden, dass Mailings bislang noch weitaus verbreiteter sind als der Einsatz von Social Media. Bis zum Jahr 2015 nutzen bislang lediglich 22 Prozent der deutschen Unternehmen soziale Netzwerke. Hier ist also noch viel Spielraum nach oben.

2016 steht eindeutig unter dem Stern, dass die Marketing-Kanäle noch besser miteinander verknüpft und aufeinander abgestimmt werden sollten.

Storytelling schafft Mehrwert + Kundenbindung

Lesen Sie auch ...

TikTok bringt die Digitalisierung in die Theaterwelt

Die etablierte Theaterwelt hat unter den Corona Beschränkungen massiv gelitten. Während sie noch ihre Wunden leckt, entwickeln sich auf Plattformen wie TikTok ganz neue...

Checkliste: Content-Management und Shop-Lösung integrieren

Kein Online-Handel ohne eine performante Shop-Lösung mit entsprechenden Schnittstellen zum Bezahlsystem, zur Lagerverwaltung und möglichst auch zu geeigneten Analyse-Tools. Und keine stabile Kundenbindung ohne...

Kundenbindung ist heute das A und O, doch was tun, wenn sich die Kunden gar nicht binden lassen wollen? Wenn sie bereits bei der ersten Verkaufsmail die Augen verdrehen und noch vor dem Ende der Betreffzeile die Spam-Taste drücken?

Sehen wir den Tatsachen ins Auge. Von einschläfernden Produktankündigungen lassen sich heute nur noch die wenigsten überzeugen, dafür ist die Menge an Nachrichten einfach zu groß. Umso bedeutender wird das Storytelling und die Begrüßung. Die erste Mail an einen Kunden sollte dementsprechend zunächst eine Begrüßung darstellen, eine kleine Vorstellung des Unternehmens enthalten und Inhalte mit Mehrwert bieten.

Unpersönliche Anreden wie „Sehr geehrte Frau XY“ gehören in die Mottenkiste, jetzt ist Persönlichkeit gefragt. Dementsprechend dürfen Mails auch eine ganz persönliche Note enthalten.

Im Anschluss folgt das Storytelling, auch die folgenden Mails richten sich ganz an den Leser, sie enthalten wertvolle Tipps und Ratschläge, die tatsächlich nützlich sind und die dafür sorgen, dass sich der Kunde bereits jetzt auf die nächste Mail freut. Erst dann – und wirklich erst dann – kommen Angebote und Produkte ins Spiel. Denn erst jetzt hat der Kunde eine Bindung zum Unternehmen aufgebaut und wird viel offener auf Verkaufsangebote reagieren.

[Anzeige] STARKES LINKBUILDING FÜR STARKE RANKINGS

Mit CLICKHERO wächst Ihr Linkprofil – nachhaltig und stark. So ranken Sie auch übermorgen noch vor der Konkurrenz. Gutes Linkbuilding braucht jede Menge Know-how, um auf die vorderen Ränge bei Google zu wandern. Erfahren Sie wie!

Diesen Beitrag kommentieren:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

AnzeigeWerbung in Podcasts

Beliebte Beiträge

Zahlungsprozesse: Amazon Payments vs. Paypal

Wohl kaum jemand, der sich regelmäßig im Internet bewegt und auch online bestellt wird ein Paypal-Konto nicht sein eigen nennen. Die Vorteile sind (fast)...

Käufer, Produkte und Shoppingverhalten – so nutzen die Deutschen den E-Commerce

Für Unternehmen im E-Commerce ist es entscheidend, die eigene Zielgruppe beziehungsweise die eigenen Kunden zu kennen. Deswegen sind Infografiken wie die von Netzshopping so...

Wie Sie Journalisten dazu bringen, Ihnen zuzuhören

Die allermeisten Pressemitteilungen werden nie gelesen – weil Journalisten, wie auch Redakteure davon geradezu überschwemmt werden. Was also tun, um die Aufmerksamkeit von Journalisten...

Newsletter - wöchentlich digital informiert werden

Unser Newsletter schickt Ihnen die News der letzten Woche zusammengefasst in Ihr Postfach.

Veranstaltungen

eology Webinar: Inhalte für die Zielgruppe erstellen

Search Marketing – aber für wen? Das beantwortet Dr. Beatrice Eiring in diesem Webinar. Es richtet sich an alle, die Inhalte für ihre Zielgruppe...

Praxiswerkstatt – Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft

Bereits seit 2018 findet die Praxisreihe "Digitalisierung in der Energie- und Wasserwirtschaft" statt. In diesem Jahr wird das Event digital abgehalten und umfasst vier...

Großes E-Logistik Event in Amsterdam: DELIVER

DELIVER ist ein E-Logistik Event, das Entscheidungsträger und große Marken der Branche an einem Ort vereint. Wer sich über aktuelle Entwicklungen in der E-Logistik...

Neuer Umgang mit Daten – Data Driven Business Konferenz

Im November 2020 findet die Data Driven Business konferenz statt. Diese möchte Wege aufzeigen, um mit einer optimalen Nutzung von Daten den Kunden ins...

Empfehlung der Redaktion

Digitalisierung: Was ist das? Eine Definition.

Diesen Artikel lieber hören? Gelesen von Peter Brown. Hörbar gemacht von Obwohl sie in nahezu allen unseren Lebens- und Arbeitsbereichen eine große Rolle spielt, ist die...

Aufgaben eines CDO – als Störenfried die Digitalisierung voranbringen

Diesen Artikel vorlesen lassen: Die MetaJobsuchmaschine Joblift hat die Stellenausschreibungen für CDOs (Chief Digital Officer) der letzten zwei Jahre unter die Lupe genommen. Hierbei haben...

Was ist SEMrush? – Alle Funktionen im Überblick

Alles begann im Jahr 2008 als sich eine kleine Gruppe aus IT- und SEO-Spezialisten mit einer gemeinsamen Mission zu einem Unternehmen zusammenschlossen und den...

5 SEO Tipps für Online Shops

5 Online Shop SEO Tipps für bessere Rankings und mehr Umsatz im Jahr 2015. Mit diesen Tipps ist jeder Online Shop Betreiber auf der sicheren Seite.

Digital Leadership – die Digitalisierung stellt neue Ansprüche an Führungskräfte

Diesen Artikel hören? Die schöne neue Digitalwelt verlangt eine Neuausrichtung der Arbeitswelt. Das gilt sowohl...

Dienstleistungen und Produkte in seinem Podcast bewerben

Im Jahre 2019 wirst du wohl kaum um die Thematik des Podcasting herumgekommen sein. Dafür gibt es einige Gründe. Ich habe bereits ausführlich über...

Digitalisierung in Schule und Ausbildung: wie sich der Nachwuchs auf die Industrie 4.0 vorbereitet

Die Digitalisierung greift in allen Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftsbereichen um sich. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich digitale Kompetenzen anzueignen, um auf...

Rechnungen digitalisieren: Das gilt es zu wissen

Die Digitalisierung ist längst auch in der Arbeitswelt angekommen. Sie erleichtert und verbessert dabei einige Prozesse und sorgt somit für mehr Effizienz. Aus diesem...

Ähnliche Beiträge

E-Mail-Marketing 2016: Strategien und Trends

Teile diesen Artikel per Email